Homepage Rezepte Quarkkeulchen mit Agavendicksaft

Rezept Quarkkeulchen mit Agavendicksaft

Ob als süße Hauptspeise oder Dessert: Quarkkeulchen sind nicht nur bei den Kleinen beliebt. Wer will, gibt noch Rosinen in den Teig.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
460 kcal
leicht
Portionsgröße

FÜR 4 PERSONEN

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 4 PERSONEN

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln mit Wasser bedecken und in ca. 25 Min. weich kochen, abgießen, etwas ausdampfen lassen, pellen und durch die Presse in eine Schüssel drücken. Abkühlen lassen.
  2. Den Quark in einem Geschirrtuch leicht auspressen. Quark mit Eiern und Agavendicksaft glatt rühren. Durchgepresste Kartoffeln dazugeben. Das Mehl mit Backpulver mischen und über die Kartoffeln sieben. Alles mit den Händen gut vermischen und zu einem festen Teig verarbeiten. Mit einer kräftigen Prise Salz und Muskat würzen.
  3. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Den Teig halbieren und aus jeder Hälfte eine Rolle mit ca. 6 cm Ø formen. Die Rollen 30 Min. kühl stellen. Danach mit einem Messer in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Scheiben in die Pfanne geben, etwas flach drücken und die Quarkkeulchen portionsweise von beiden Seiten in ca. 6 Min. goldbraun anbraten.
Rezept bewerten:
(0)