Rezept Quarknockerl mit Pesto aus Zwetschgen

Sie kennen Pesto nur herzhaft und zu Pasta? Es geht aber auch fruchtig und anstelle von Nudeln servieren wir kleine Klöße - und zwar in süß.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Sweet Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 675 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Nockerl die Orange heiß waschen und die Schale fein abreiben, den Saft auspressen. Beides mit dem Mohn und 2 EL Zucker in einem Topf einmal aufkochen lassen, vom Herd ziehen und zugedeckt 10 Minuten quellen lassen.

  2. 2.

    Den Backofen auf 180 Grad vorheizen (erst später einschalten: Umluft 160 Grad). Mohn mit Grieß, Topfen oder Magerquark und übrigem Zucker mischen. Die Eier trennen, Eigelbe unterrühren. Eiweiße steif schlagen und mit dem Schneebesen unterziehen. Milch mit Butter und Salz aufkochen und in eine sehr große, feuerfeste Form oder in die Fettpfanne des Backofens gießen. Von der Quarkmasse mit zwei Esslöffeln Nocken abstechen und nebeneinander in die Milch setzen. Im Ofen (Mitte) etwa 35 Minuten backen, bis die Nocken schön braun sind und sie die Milch aufgesogen haben.

  3. 3.

    Für das Pesto Orange und Zitrone heiß waschen, die Schalen fein abreiben und den Saft auspressen. Die getrockneten Pflaumen würfeln und mit dem Saft einmal aufkochen. Die frischen Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Frische und getrocknete Früchte mit den Kürbiskernen und dem Ahornsirup oder Honig fein pürieren, mit der Zitrusschale abschmecken. Zu den Nockerln essen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login