Rezept Raclette für Kinder mit mildem Käse

Wie beim Fondue wird hier bei Tisch gebrutzelt. Jeder nimmt, was er mag und kreiert mit den Zutaten auf dem Tisch seinen eigenen Leckerbissen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Kinder
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Kindergeburtstag
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 625 kcal

Zutaten

Zubereitung

  1. 1.

    Kartoffeln waschen und in einen großen Topf mit Wasser geben. Bei mittlerer Hitze in etwa 20 Min. garen. Inzwischen Zucchino, Paprika und Möhren waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Den Käse in Scheiben hobeln. Alles auf Platten anrichten. Tomaten waschen, in kleine Würfel schneiden, dabei die Stielansätze entfernen. Tomaten in eine Schüssel geben und mit etwas Kräutersalz würzen.

  2. 2.

    Hähnchen waschen, trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. Leicht salzen und ebenfalls auf eine Platte legen. (Wer Bedenken wegen Salmonellen hat, brät die Hähnchenstücke vor).

  3. 3.

    Das Baguette in Scheiben schneiden und in einen Brotkorb legen. Kartoffeln abgießen, pellen und in Scheiben schneiden. Kartoffelscheiben auf eine Platte legen und leicht salzen.

  4. 4.

    Raclettegerät anschalten. Nun darf sich jeder nach Herzenslust seine Pfännchen zusammenstellen (am besten bunt gemischt), die Zutaten garen und mit Käse überbacken. Das Brot dazu schmeckt extralecker, wenn man es oben auf der Racletteplatte röstet.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

nika
Garnelen

mit Kräuterbutter plus Fetakäse überbacken war dieses Jahr der Hit an unserem Tisch. Ausserdem hatten wir frische Champignons und erstmals Kräuterseitlinge. Die kamen ebenfalls gut an.

 

Üblicherweise hatten wir noch Schweinefleisch vom Schnitzel und Putenfleisch aus der Oberkeule, dazu noch blanchiertes Gemüse und feine Saucen und Bütterchen (Cystitis hat uns da sehr stark inspiriert, danke!!) Alles in allem: es war sehr lecker und bestimmt nicht das letzte Mal.

 

Liebe Grüße

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login