Homepage Rezepte Räucherlachs-Te-Mari

Rezept Räucherlachs-Te-Mari

Te-Mari sind perfekt, um kleine Reste von Fischfilet, Gemüse und Co. von der Sushirollen-Produktion zu verarbeiten. Total easy und superlecker!

Rezeptinfos

unter 30 min
65 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 12 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 12 Stück

Zubereitung

  1. Das Gurkenstück schälen und längs vierteln, dabei das weiche Fruchtfleisch mit den Kernen herausschneiden. Die Gurkenviertel längs in je zwei flache Scheiben schneiden und dann klein würfeln. Die Shisokresse abschneiden.
  2. Den Räucherlachs zuerst in knapp 1 cm breite Streifen schneiden, dann quer in Quadrate. Die Gurkenwürfel und die Räucherlachsstücke mit dem Sushireis locker mischen.
  3. Ein Fingerschälchen kaltes Wasser mit einem Spritzer Reis- essig mischen, die Hände darin befeuchten und überschüssiges Wasser wieder abschütteln. Aus dem Reis mit feuchten Händen zwölf gleich große Kugeln (je ca. 45 g) formen.
  4. Ein Stück Frischhaltefolie (ca. 20 cm breit) auf der Arbeits- fläche ausbreiten. Eine Reiskugel auf die Folie setzen und wie ein Bonbon einwickeln und sehr fest eindrehen. Eine Seite mit einer Schere aufschneiden. Die Te-Mari-Kugel vorsichtig aus der Folie nehmen. Elf weitere Räucherlachs-Te-Mari ebenso zubereiten. Die Te-Mari mit Shisokresse garnieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Auf kulinarischer Entdeckungsreise durch Korea