Homepage Rezepte Ragusa Schokokuchen mit Granite

Zutaten

250 g Ragusa, zerlegt
200 g Butter
5 Eier
3 Eigelb
20 g Vanillezucker
80 g Mehl
Fuers Granite
3 Zitronen, Saft
8 Clementinen oder Mandarinen, Saft
200 g Zucker
1 Flasche Cava oder Prosecco
Sternanis
Schwarze Pfefferkoerner
Lorbeer
Vanillemark

Rezept Ragusa Schokokuchen mit Granite

Rezeptinfos

leicht

4

Zutaten

Portionsgröße: 4
  • 250 g Ragusa, zerlegt
  • 200 g Butter
  • 5 Eier
  • 3 Eigelb
  • 20 g Vanillezucker
  • 80 g Mehl
  • Fuers Granite
  • 3 Zitronen, Saft
  • 8 Clementinen oder Mandarinen, Saft
  • 200 g Zucker
  • 1 Flasche Cava oder Prosecco
  • Sternanis
  • Schwarze Pfefferkoerner
  • Lorbeer
  • Vanillemark
  • Zimt

Zubereitung

  1. Für das Granité Zitronen und Clementinen auspressen. Cava oder Prosecco zur Flüssigkeit giessen. Zucker beigeben und mit Sternanis, Pfefferkörnern, Vanille-Mark, Lorbeerblatt und Zimt würzen. Den Sud aufkochen. Anschliessend Gewürze absieben, in eine Glasplatte oder auf ein Blech giessen (grosse Gefrierfläche) und abkalten lassen. Granité in den Tiefkühler stellen. Zwischendurch die Masse mit einem Schwingbesen oder einer Gabel aufkratzen und wieder anfrieren lassen.
  2. Ragusa in einer Pfanne zum Schmelzen bringen, Haselnüsse entfernen (am besten im Kühlschrank kalt werden lassen). Sie werden später zur Dekoration verwendet. Eier und Eigelb in eine Schüssel geben, Zucker, Vanillezucker und Butter beifügen und in der Küchenmaschine verrühren.
  3. Geschmolzenes Ragusa unter die Masse rühren und Mehl beigeben. Kuchenmasse in Förmchen geben und im Ofen bei 180 Grad ungefähr 10 Minuten backen. Sobald der Teig oben aufreisst, Küchlein aus dem Ofen nehmen, mit den Begleit-Nüssen und dem Granité anrichten.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login