Rezept Rakott krumpli - ungarisches Originalrezept

Line

In einigen Landstrichen Ungarns fand ich dieses köstliche Gericht auf der Tageskarte. Anstelle der ungarischen Wurst nehme ich hier Mettenden.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

1 große
Gemüsezwiebel
650 g
Kolbasz oder Debrecziner (ungar. Wurst)
3 Stück
hartgekochte Eier
400 g
Sauerrahm

Zubereitung

  1. 1.

    Kartoffeln und Eier kochen, schälen und in Scheiben schneiden. Ebenso die Zwiebeln und Kolbasz in Scheiben schneiden.

  2. 2.

    Sauerrahm mit etwas Sahne verdünnen, leicht salzen und möglichst mit Gulyas-Paste oder ungar. Paprikapaste kräftig würzen (Tomatenmark mit reichlich Chilipulver verrührt macht's auch).

  3. 3.

    Alle Zutaten in eine gefettete Auflaufform in folgender Reihenfolge geben: Zwiebel - die Hälfte der Kartoffeln - Kolbasz - gekochte Eier - die andere Hälfte der Kartoffeln - Sauerrahm.

  4. 4.

    Bei 180° C etwa 30 - 40 Minuten im Ofen backen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

janos
Das ist kein echtes Ungarische gelegte kartofeln!!!

Der echte ungarische Gelegte Kartofeln wierd wie folgt gemacht : 

Zutatten : 

1kg Kartofeln500g Ungarisches wurst (kein salami), kann auch debreziner sein aber rotes trokenwurst oder reucherte wurst, also Rohwurst ist besser! 4-5 Eier 

400-500g Sauere Sahne ungeschälte Kartofeln  und Eier kochen 

dann schälen und in Scheiben schneiden, Wurst ebenso

dan ein gröseren gefetteten auflaufform oder bräter nehmen 

zu erst eine reihe kartofeln ablegen (die reihe mit salz bestreuen) dan Wurst und darauf Eier legen und mit Sauerrahm bedecken und das so lange wiederholen bis die zutaten es erlauben, am ende mus ganz oben kartofeln sein, als abschlus mit Sauerrahm bedecken, wen es noch pikanter wolt, könt ihr es noch mit Käse bestreuen! ins ofen damit und bei 180 C 30-40 minuten lang Braten! 

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login