Rezept Ravioli upside down

Zwar wirkt auch Nudelteig mit, die obere Hälfte der Ravioli übernimmt jedoch der Räucherlachs! Dazu eine Kaviar-Frischkäse-Füllung mit Dillschaum!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

Das Rezept reicht für 18 Ravioli!
1/2 Portion
Nudelteig
6 Scheiben
Räucherlachs
4 El.
Forellenkaviar
1 Bund
1
Schalotte
50 ml
Weißwein
200 ml

Zubereitung

  1. 1.

    Kleines Vorwort: Die Lachsscheiben sollten für dieses Rezept in 4x4 cm große Quadrate ausgeschnitten werden und die rohen Nudelteigstücke auf 3,5x3,5 cm große Stücke. Da sicherlich kaum jemand über entsprechend große Ausstecher verfügt bzw. solche, die gerade dieses Mengenverhältnis erfüllen, ein kleiner Tipp: Auf Backpapier entsprechende Quadrate aufzeichnen und mit einer Schere ausschneiden. Jeweils auf den Nudelteig oder den Lachs legen und an den Rändern mit einem scharfen Messer entlang schneiden! Geht auch relativ schnell. Die kleinere Form für die Nudeln begründet sich übrigens aus der Ausdehnung des gekochten Nudelteigs.

  2. 2.

    Zu aller erst das Nudelwasser mit Salz erhitzen. Aus dem dünn ausgerollten Nudelteig 18 Quadrate à 3,5 x 3,5 cm ausstechen bzw. ausschneiden. Auf eine bemehlte Fläche legen.

  3. 3.

    Für die Sauce eine Schalotte in feine Würfel schneiden. Die Butter in einer kleinen Stielkasserolle erhitzen und die Schalotte darin kurz andünsten lassen. Mit dem Weißwein ablöschen. Das ganze ca. 3-4 Minuten sehr gut einköcheln lassen. Die Sahne angießen. Aufkochen lassen und erst mal von der Platte ziehen.

  4. 4.

    Den Lachs in 4 x 4 cm große Stück schneiden. (Die Reste bitte nicht wegtun, das ist zu schade. Daraus kann man am nächsten Tag wunderbare eine Nudelsauce zaubern!!!). Den Dill sehr fein hacken. Den Frischkäse mit ca. 1/2 Tl. Dill vermengen und den Kaviar vorsichtig unterheben.

  1. 5.

    Die Pastaecken in das kochende Wasser geben und ca. 3-4 Minuten gar ziehen lassen. Anschließen auf ein Küchenhandtuch legen und etwas von dem Kochwasser abtupfen. Den restlichen Dill in die Sauce geben. Noch mal kurz aufkochen lassen, abschmecken und wieder herunter ziehen.

  2. 6.

    Zur Befüllung der Ravioli: Auf eine Nudelplatte etwas von der Kaviar-Frischkäsemischung geben. Darauf ein Quadrat des Laches legen und an den Rändern leicht festdrücken. Am Besten im Anschluss direkt auf dem Teller positionieren. Soweit alle Ravioli geformt sind, die Sauce noch einmal schnell erwärmen, mit dem Stabmixer aufschäumen und am Tellerrand verteilen! Wie immer: Guten Appetit!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

JulietteG
Vorschlag zur Resteverwertung des Lachses
Ravioli upside down  

Entweder bereits mehr Dillsauce zubereiten oder am nächsten Tag eine Neue ansetzen. Aufkochen lassen, eventuell etwas verlängern (mit Sahne und frischem Dill) und entsprechend abschmecken. Ein Teil des Lachses (ca. 1 Scheibe) in die Sauce geben und mit dem Stabmixer pürieren. Den Rest (am Besten die größeren Stückchen) in die Sauce geben und kurz ziehen lassen (jetzt nicht mehr aufkochen, also sollte die Sauce jetzt schon entsprechend heiß sein). Dazu (natürlich am Besten selbstgemachte) Nudeln. Mit Dill und falls noch vorhanden Forellenkaviar dekorieren!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login