Homepage Rezepte Rehmedaillons mit Rosmarin-Tomaten-Polenta

Rezept Rehmedaillons mit Rosmarin-Tomaten-Polenta

Wer keine Polenta mag, kann auch Nudeln, gemischt mit frischen Tomaten, zu den Medaillons servieren.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
565 kcal
leicht

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Den Rosmarin waschen und trocken schütteln, die Nadeln abstreifen und fein hacken. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Jeweils die Hälfte davon vermischen und 2 EL Öl unterrühren. Die Rehmedaillons kalt abwaschen, trocken tupfen, pfeffern und mit dem Rosmarin-Knoblauch-Öl rundherum einreiben.
  2. In einem Topf 800 ml Wasser aufkochen, salzen und den Polentagrieß einrieseln lassen. Bei schwacher Hitze offen ca. 10 Min. kochen lassen, gelegentlich umrühren.
  3. Inzwischen die Tomaten für 1 Min. in kochendes Wasser legen, mit dem Schaumlöffel herausheben und kalt abschrecken. Die Tomaten häuten, entkernen und ohne Stielansätze klein würfeln. In einer Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen, übrigen Knoblauch und Rosmarin darin 1 Min. anbraten. Tomatenmark und Tomatenstückchen dazugeben und 1 Min. mitdünsten. Die Mischung unter die Polenta rühren und diese in ca. 5 Min. fertig garen.
  4. Übriges Öl in einer großen (oder zwei kleineren) Pfanne(n) erhitzen. Die Rehmedaillons darin von jeder Seite 2 Min. braten, salzen und je 3 auf vier vorgewärmte Teller geben. Die Polenta mit Salz abschmecken und dazu anrichten. Vom Parmesan mit dem Sparschäler Späne über die Polenta hobeln. Dazu schmeckt ein kräftiger Rotwein.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login