Rezept Rehrillettes

Hierfür lassen sich gut kleine Rehteile mit Knochen verwerten. Mit feinen Gewürzen wird ein edles Geschenk daraus. Unbedingt im Kühlschrank aufbewahren!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 3 Weckgläser à 500 ml oder 1 Pastetenform (1,5 l Inhalt)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Geschenke aus der Küche
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 1990 kcal

Zutaten

5 Zweige
1 EL
Butterschmalz
400 ml
Wildfond (aus dem Glas)
ca. 250 ml Rotwein
20 g
getrocknete Steinpilze
2 EL
Pimentkörner
2 EL
Wacholderbeeren
1
Lebkuchen
400 g
Schweineschmalz
2 EL
Portwein

Zubereitung

  1. 1.

    Zwiebeln und Knoblauch schälen. Möhren putzen und schälen. Gemüse und Schweinefleisch grob würfeln. Beide Fleischsorten salzen, pfeffern.

  2. 2.

    Thymian waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen, Reh- und Schweinefleisch darin zusammen kräftig anbraten. Das Gemüse zufügen und ca. 3 Min. mitbraten. Fond und Rotwein dazugießen. Thymian, Steinpilze, Pimentkörner, 1 EL Wacholderbeeren, Orangenschale und den ganzen Lebkuchen zum Fleisch geben. Zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 2 Std. 30 Min. köcheln lassen. Eventuell zwischendurch etwas Rotwein angießen.

  3. 3.

    Schweineschmalz zerlassen, abkühlen lassen. Rehfleisch herausnehmen, etwas abkühlen lassen, vom Knochen lösen und in mundgerechte Stücke schneiden. Das Schweinefleisch und Gemüse mit 200 ml Bratenfond durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen oder pürieren. 300 g von dem etwas dicklichen Schweineschmalz mit dem Rehfleisch zum durchgedrehten Fleisch geben und gut mischen. Die Preiselbeermarmelade mit dem Portwein verrühren und unter die Masse heben.

  4. 4.

    Rehrillettes mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und in heiß ausgespülte Gläser oder in eine Pastetenform füllen. Restliches Schmalz darübergeben. Sobald es fest ist, mit den übrigen Wacholderbeeren und Lorbeerblättern garnieren. Die Gläser verschließen oder den Deckel auf die Form legen. Rillettes in den Kühlschrank stellen.

Küchengötter-Badge
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login