Homepage Rezepte Rehschulter

Zutaten

1,5 kg Rehschulter
Salz und feffer
3 Nelken
1 Zimtstange
1 TL Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Orange
1 EL Olivenöl
1 TL Butter

Rezept Rehschulter

Die Rehschulter wurde auf altbewährte Art erst in Buttermilch eingelegt. Sie wurde am folgenden Tag gewürzt und angebraten und bei Niedrigtemperatur gegart.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
leicht
Portionsgröße

4

Zutaten

Portionsgröße: 4

Zubereitung

  1. Am Vortag: Das Fleisch in der Buttermilch einlegen.
  2. Das Fleisch aus der Buttermilch herausnehmen und kurz abbrausen und trockentupfen. Die Nelken und die Zimtstange zerkleinern und in ein Gewürz- oder Tee-Ei geben. Das Fleisch mit dem Salz und Pfeffer würzen. In der heißen Pfanne die Butter schmelzen und das Fleisch darin auf beiden Seiten ca. 5 Minuten anbraten.
  3. Den Backofen auf 140 Grad vorheizen. Das Bratenstück mit dem Bratenfond in eine Auflaufform geben und mit dem Deckel verschließen und in den heißen Backofen stellen. Nun die Temperatur auf 100 Grad drosseln. Nach ca. 1 Stunde die Orange (die Schale abgeschält) in Scheiben geschnitten zufügen und noch ca. 30 Minuten in den Backofen geben. Die Auflaufform herausnehmen und den Braten in den umgekehrten Deckel legen und mit etwas Alufolie abdecken.
  4. Die Steinpilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden und in der Pfanne (wo vorher das Reh drin angebraten wurde) anbraten. Den Bratenfond in einen Topf geben und aufkochen. Mit dem mit Wasser angerührten Stärkemehl andicken. Die Steinpilze zufügen.
  5. Als Beilagen Rosenkohl und Rotkohl und Kartoffeln servieren.
    Weinempfehlung: Ein kräftiger Burgunder

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login