Rezept Reismehl-Tortillas (Malabar Pathiri)

Der Ursprung der Fladen ist Indien. Deshalb ist der Begriff Tortillas falsch gewählt. Ich verwende die super-dünnen Fladen wie Weizentortillas. Unten beschrieben ist eine einfache Rezeptvariante. Wer mag kann aus einem Teil des Wassers, einem Viertel einer Zwiebel und etwas Kreuzkümmel eine Paste herstellen und mit dem Wasser aufkochen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
5-6 Fladen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

1 Becher
Wasser
1 EL
Kokosöl
1 Becher
Reismehl
etwas Salz

Zubereitung

  1. 1.

    Wasser mit dem Salz aufkochen und sobald es kocht, das Reismehl dazuschütten und das Mehl mit einem Holzspatel grob unterheben. Topf vom Herd ziehen und den Teig ca. 10 Minuten quellen und etwas auskühlen lassen.

  2. 2.

    Nun mit feuchten Händen den Teig kneten, zur Rolle formen, portionieren und zu Bällen kneten. Mit etwas Reismehl bestäuben und sehr dünn ausrollen. Am besten geht das auf einer Backmatte.

  3. 3.

    Die Fladen nacheinander bei mittlerer Temperatur in einer Pfanne wie Weizentortillas oder Chapatis backen. D. h. den Fladen nach kurzer Zeit wenden. Sie dürfen nicht bräunen und blähen sich während des Backens auf. In ein Baumwolltuch schichten und auskühlen lassen.

  4. 4.

    Die Fladen lassen sich vorbereiten und in einer geschlossenen Plastikdose im Kühlschrank einige Tage aufbewahren. Als Video sehr schön hier erklärt, auch wie die Fladen traditionell über offenem Feuer hergestellt werden: https://www.youtube.com/watch?v=S0FUMhPZ--c

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login