Homepage Rezepte Reisnudeln mit Rinderfilet, Erdnüssen, Bohnen, Chili & Chinakohl

Zutaten

2 EL Erdnussöl
1 TL Sesamöl
1 TL Szechuanpfeffer
30 fermentierte schwarze Bohnen (Dose oder getrocknet) oder 2–3 EL Bohnenpaste (Asialaden)
ca. 1 TL Zucker
200 ml Sake (Reiswein)
2 EL helle Sojasoße
1 TL schwarzer oder heller Reisessig
2 Bund frischer Koriander (ca. 40 g)

Rezept Reisnudeln mit Rinderfilet, Erdnüssen, Bohnen, Chili & Chinakohl

Bei den fermentierten schwarzen Bohnen handelt es sich um in Salz konservierte schwarze Sojabohnen, die in China als Würzzutat verwendet werden.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
640 kcal
leicht

Für 4 Portionen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Portionen

Zubereitung

  1. Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Öle im Wok stark erhitzen. Knoblauch, Chili, Szechuanpfeffer, schwarze Bohnen (Bohnenpaste erst nach dem Fleischanbraten zugeben) und Ingwer darin ca. 1/2 Minute braten. Lauchzwiebeln und rote Zwiebel zugeben, ca. 1/2 Minute mitbraten. Erdnüsse und Zucker zugeben, 1/2 Minute weiterbraten. Rinderfiletscheiben zugeben, unter Rühren etwas Farbe nehmen lassen (1–2 Minuten).
  2. Mit Reiswein, Austernsoße, Sojasoße und Essig ablöschen, aufkochen. Kohl und abgetropfte Nudeln zugeben, alles gut mischen und ca. 3 Minuten fertig garen. Vor dem Servieren mit fein geschnittenem Koriander bestreuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login