Rezept Rhabarberkuchen mit Quark

Auf dem Teig wird zunächst die Quarkmasse und dann der Rhabarber verteilt, der nach dem Backen noch mit fruchtigem Johannisbeergelee bestrichen wird. Ein Gedicht!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
20 Stücke
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

400 g
1 Päckchen
Trockenbackhefe
80 g
1 Päckchen
Vanillinzucker
2
2
350 g
100 g
1 Päckchen
Vanillepuddingpulver (für 1/2 l)
150 g
rotes Johannisbeergelee

Zubereitung

  1. 1.

    Teigzutaten (Mehl, Hefe, Zucker, Vanillinzucker, Milch, Butter, Eier) verkneten und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

  2. 2.

    Rhabarber waschen, putzen, in Stücke schneiden. Eier trennen. Eigelbe, Quark, Zucker, Puddingpulver und Zitronenschale verrühren. Sahne und Eiweiße getrennt steif schlagen, beides unter die Quarkmasse heben.

  3. 3.

    Backofen auf 200 Grad vorheizen. Teig auf einem gefetteten Backblech glatt streichen, nacheinander Quarkmasse und Rhabarberstücke darauf verteilen. Mit Mandelstiften bestreuen. Auf der zweiten Schiene von unten ca. 40 Minuten backen.

  4. 4.

    Herausnehmen, 30 Minuten abkühlen lassen. Johannisbeergelee in einem kleinen Topf unter Rühren erhitzen. Rhabarberstücke dünn damit bepinseln oder das Gelee auf dem Kuchen verteilen. Auskühlen lassen.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Entdecken Sie auch das schnelle Rhabarberkuchen Rezept aus dem GU Kochbuch "Expressbacken".  Ist Rhabarber Obst oder Gemüse? Worauf sollte man beim Kauf achten? Wissenswertes und Tipps zum Rhabarber finden Sie hier

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login