Rezept Rhabarkerkuchen upside down

Ein Rezept von einer Freundin - in ihrer Familie kommt der Kuchen selten zu einem Guß, weil er vorher schon aufgegessen wird. Meine Mutter hat das Rezept abgewandelt.

Rhabarkerkuchen upside down
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

1000 g
75 g
oder 2-3 EL
Grenadine
150 g
150 g
4
1 Päckchen
Vanillezucker
3 TL
200 g
Mehl (Weizen oder Dinkel)
125 g
Speisestärke
2 Päckchen
Tortenguß klar
Apfelsaft

Zubereitung

  1. 1.

    Den Rhabarber putzen, in kleine Stücke schneiden, mit dem Zucker vermischen und auf dem mit Alufolie ausgelegten Boden einer Springform verteilen. Alternativ: Siehe Schritt 2.

  2. 2.

    Alternativ: Den Rhabarber mit dem Grenadine vermischen (den Zucker weglassen), ab und zu wenden und während der Teigzubereitung marinieren lassen; dann abtropfen lassen, den entstandenen Saft dabei auffangen, und den Rhabarber auf der Alufolie verteilen.

  3. 3.

    Aus Margarine, Zucker, Eiern, Vanillezucker, Backpulver, Mehl und Speisestärke einen Rührteig herstellen. Den Teig auf dem Rhabarber verteilen.

  4. 4.

    Bei 200 °C auf der mittleren Schiene 50 - 55 min. backen.

  1. 5.

    Nach dem Backen stürzen. Den aufgefangenen Saft mit Apfelsaft auf die Menge auffüllen, die für zwei Päckchen Tortenguß benötigt wird. Den Guß herstellen und den Kuchen damit überziehen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login