Rezept Ricciarelli Plätzchen

Eine süße italienische Köstlichkeit, die man dort gern zum Espresso ißt.Sie bleiben weich und sollen auch so sein.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
ca. 40 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

300 g
1 EL
1 TL
4 Tropfen
Bittermandelöl
200 g
Puderzucker
2
Eiweiss (40 g)
1 Prise
1 TL
abgeriebene Zitronenschale
2 TL
Kakaopulver
Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. 1.

    Die Mandeln mit kochendem Wasser überbrühen, zehn Minuten einweichen, dann abschrecken. Jetzt lässt sich die braune Haut leicht abschnipsen. Es sollten jetzt 300 Gramm Mandeln übrig sein.

  2. 2.

    Die ganzen Mandeln im Blitzhacker sehr klein mahlen, das Mandelmehl trocknen lassen. Dann das Mandelmehl mit Backpulver, Bittermandelöl, der Hälfte des Puderzuckers und dem Mehl vermischen.

  3. 3.

    Die Eiweiss mit Salz sehr steif schlagen und dabei den Puderzucker esslöffelweise nach und nach zugeben. Nun die Mandelmischung unter das steife Eiweiss kneten.

  4. 4.

    Den Teig halbieren und unter die eine Hälfte den Zitronenabrieb geben, auf die andere Hälfte das Kakaopulver. Den Teig ca. 1 Std. kühlen.

  1. 5.

    Aus der Masse walnussgroße Kugeln formen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Ebenso mit dem dunklen Teig verfahren. Das geht am besten mit Einmal Handschuhen, denn es ist trotz Kühlung eine klebrige Masse. Die Kugeln flach drücken und mit einer Gabel leicht eindrücken.

  2. 6.

    Die Ricciarelli 1 Std. ruhen lassen und dann erst im vorgeheizten Backofen (120 Grad Ober/Unterhitze) knapp 20 Minuten backen. Die Plätzchen sollten noch weiss und innen weich sein.

  3. 7.

    Die Ricciarelli sollten ganz hell bleiben und um die weiße Erscheinung zu verstärken mit Puderzucker bestäubt werden. Die Dunklen kann man mit Kakao bestäuben.Sie halten sich in einer Blechdose wochenlang frisch.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Beliebtes aus dem Bereich Plätzchen & Kekse >> Kokosmakronen | Vanillekipferl | Zimtsterne | Spitzbuben | Butterplätzchen | Spekulatius | Dominosteine | Spritzgebäck | Cookies | Plätzchen mit Marmelade | Bethmännchen | Schwarz-Weiß-Gebäck | Florentiner | Marzipanplätzchen | Nussplätzchen | Heidesand | Cantuccini | Amarettini | Weihnachtsplätzchen

Kommentare zum Rezept

kakadu
Habe vieles falsch gemacht...

...und trotzdem schmecken die Plätzchen lecker! Wie munden sie erst, wenn man sich an`s Rezept hält?!

Achtung, es sind tatsächlich nur insgesamt 40 Gramm Eiweiss und nicht (wie ich dachte) JE Eiweiss 40 Gramm. Deshalb sind meine Plätzchen auch nicht durchgebacken bei 75 Grad. Musste auf 150 hochschalten, deshalb sind sie jetzt auch sehr knusprig ;-). Habe auch ganz normale gemahlene Mandeln genommen, also ungeschält. Geschmacklich trotzdem gut. Wie gesagt: Im Original sind sie bestimmt der Hammer!

Belledejour
Neu und überarbeitetes Rezept
Ricciarelli Plätzchen  

Diese weichen Mandelkekse habe ich auch einmal in schwarz ausprobiert. Sie schmecken genauso köstlich wie die Weißen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login