Rezept Rindermedaillons in Rotweinsoße zu getrüffeltem Kartoffelpüree

schönes Herbstrezept

Rindermedaillons in Rotweinsoße zu getrüffeltem Kartoffelpüree
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

1 kg
mehlig kochende Kartoffeln (z. B. Afra)
750 g
4
Rindermedaillons (à ca. 150 g)
einige Zweige Thymian
schwarzer Pfeffer
2 EL
Öl
1 Glas
(80 g) Trüffelbutter (Meggle)
250 ml
gerieben Muskatnuss
200 ml
trockener Rotwein
1-2 EL
dunkler Soßenbinder

Zubereitung

  1. 1.

    Zubereitung: Kartoffeln waschen, schälen und in Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Romanesco putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. Fleisch waschen, trocken tupfen. Thymian waschen, trocken tupfen, etwas zum Garnieren beiseite stellen. Restlichen Thymian um die Medaillons wickeln, mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch von jeder Seite 4-5 Minuten braten. Romanesco in kochendem Salzwasser 8-10 Minuten garen. Kartoffeln abgießen, kurz ausdampfen lassen. 40 g Trüffelbutter und Milch zugeben, zu Püree stampfen. Mit Salz und Muskat abschmecken. Fleisch aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Rotwein und 300 ml Wasser ins heiße Bratfett gießen, 5 Minuten köcheln lassen. Soßenbinder einrühren und Soße damit andicken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 40 g Trüffelbutter schmelzen. Romanesco abgießen, abtropfen lassen. Sofort mit Fleisch, Püree und Soße anrichten. Mit geschmolzener Butter beträufeln und mit beiseite gelegtem Thymian garnieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Rinquinquin
schönes Profifoto

Ach, wie ist es doch einfach, alles irgendwo im www abzuschreiben und sich das Foto gleich dazu auszuleihen. 

küchengötter
Rezeptfoto

Liebe Rinquinquin,

 

danke für den Hinweis. Wir haben das Rezeptfoto gerade gelöscht.

 

Viele Grüße

Dein Küchengötter-Team

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login