Rezept Rinderrouladen in nur 4 Schritten

Line

Das ist meine Rinderrouladenversion. Das Schöne ist, dass es ohne künstliche Zutaten auskommst und einfach Lecker ist. Lasst es euch schmecken

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

4 Stück
Rinderrouladen
2 Stück
kleine Knacker
8 Scheiben
feiner Schinken
12 Stück
Gewürzgurken (Cornichons)
12 Stück
mittelgroße Zwiebeln
5 Stück
Wachholderbeeren
2 Stück

Zubereitung

  1. 1.

    Das Fleisch unter fließendem Wasser abspülen und mit Küchenpapier abtupfen, Knacker vierteln, 1/2 Zwiebeln in Scheiben schneiden und die Ringe rauslösen und ca.3 Gewürzgurken in Scheiben schneiden.

  2. 2.

    Nun werden die Rouladen befüllt: Roulade mit Senf bestreichen und kräftig salzen und pfeffern. Dann 2 Schinkenscheiben drüber legen und die Zwiebelringe frei daraufstreuen. Die 1/2 Knacker und ca. 3 Gurkenscheibchen am Rand plazieren

  3. 3.

    Rouladen rollen und mit Rouladenspieß (oder Garn) verschließen, dann mit Butter scharf anbraten. (Tipp: an Öffnung anbraten, verhindert das Aufbrechen). Die restlichen Zwiebeln grob zerkleinern und mit anbraten. Alles mit Gurkensaft ablöschen (Gurken sieben und Gurkensaft auffangen), die restliche Gurken zerkleiner und mit Lorbeerblätter und Wachholderbeeren hinzugeben. Dann alles mit ca.1 l Wasser (+ Brühe nach Geschmack) auffüllen und 1 1/2 bis 2 Stunden bei schwacher Hitze köcheln lassen

  4. 4.

    Nun der Feinschliff: Rouladen rausnehmen und den Rest fein pürieren, durch die Zwiebeln entsteht eine schöne Soße. ABER NICHT VERGESSEN: Lorbeerblätter und Wachholderbeeren entfernen. Die Rouladen hinzugeben und nochmal aufkochen lassen, abschmecken und BON APPETIT

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Rinquinquin
perfekt

Künstliche Zutaten und Aromastoffe braucht man hier überhaupt nicht. 

Alles gelingt ohne die Tüten oder ähnliches genauso gut, man muss nur ein wenig experimentieren.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login