Rezept Rindertatar auf neue Art

Die Franzosen lieben Rindfleisch in allen erdenklichen Formen. Das klassische Rindertartar wurde hier modern abgewandelt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Frankreich
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 470 kcal

Zutaten

1 EL
1
½ TL Dijon-Senf
1 TL
Cognac (nach Belieben)
1 TL
Weißweinessig
125 ml
Sonnenblumenöl
1-2 EL Tabasco oder Chilisauce (aus dem Asienladen)

Zubereitung

  1. 1.

    Das Rindfleisch trocken tupfen, in feine Würfel schneiden und noch leicht durchhacken oder durch den Fleischwolf (mittlere Stärke) drehen. Tomaten waschen, vierteln, Stielansätze wegschneiden, Kerne herauslöffeln. Fruchtfleisch klein würfeln. Frühlingszwiebeln waschen, trocken schütteln und putzen, in hauchdünne Ringe schneiden; einige grüne Zwiebelringe beiseitelegen. Sardellen kalt abwaschen, trocken tupfen, mit den Kapern fein hacken und mit allen vorbereiteten Zutaten in eine Schüssel geben.

  2. 2.

    Senf, Cognac, Essig und Eigelb verrühren. Tröpfchenweise etwas Öl mit dem Schneebesen unterschlagen, dann nach und nach immer mehr Öl unterrühren, bis sich eine cremige Mayonnaise bildet. Mit Salz, Pfeffer und für alle, die Schärfe lieben, Tabasco oder Chilisauce (ich finde am besten vietnamesische) würzen.

  3. 3.

    Mayonnaise gründlich unter die Fleischmasse rühren. Das Tatar salzen und pfeffern (wichtig: Tatar immer erst kurz vor dem Servieren salzen und pfeffern und unbedingt zwischenzeitlich in den Kühlschrank stellen). Jeweils 4 Häufchen Tatar auf Teller verteilen – wer hat, nimmt Servierringe (ca. 8 cm Ø) und formt das Tatar darin. Mit Zwiebelgrün bestreuen und mit Baguette oder geröstetem Toast servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login