Rezept Risotto mit Frühlingszwiebeln und Petersilie

Ein frühlingshaftes Risotto, das durch die grünen Farbtupfer Lust auf gutes Wetter macht und zudem nur wenig Rühren erfordert.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

150 g
Risottoreis
500 ml
Gemüsebrühe
1
kleine Schalotte
1
Knoblauchzehe
1
Bund Frühlingszwiebeln
1
kleines Bund glatte Petersilie
3 EL
30 g

Zubereitung

  1. 1.

    Die Gemüsebrühe erwärmen. Die Schalotte in kleine Würfelchen und den Knoblauch in hauchdünne Scheiben schneiden. Die Butter in einer beschichteten Pfanne zerlassen und die Schalotte und den Knoblauch darin glasig andünsten. Den Reis hinzufügen und unter Rühren abwarten bis alle Körner mit Butter überzogen sind und leicht glasig aussehen.

  2. 2.

    Nun 1/4 l der Gemüsebrühe über den Reis geben. Die Pfanne mit einem Deckel abdecken und die Hitze so reduzieren, dass der Reis leicht blubbert. Sobald die Flüssigkeit fast aufgesogen wurde, einen weiteren 1/8 l Brühe hinzugeben und unterrühren. Zwischendurch muss man übrigens nicht viel rühren, aber natürlich muss der Flüssigkeitsstand in regelmäßigen Abständen überprüft werden.

  3. 3.

    Die Frühlingszwiebeln nun nicht allzu schmale Streifen schneiden und die Petersilie hacken. Wenn die Flüssigkeit wieder fast aufgesogen wurde, die Frühlingszwiebeln und die Petersilie unter den Reis heben. Sodann die restliche Brühe angießen, unterrühren und erneut abwarten, bis diese fast aufgesogen wurde. Dieser Prozess sollte ca. 20 Minuten in Anspruch nehmen. Den Parmesan nun unterrühren und das Risotto ohne Deckel noch mal erhitzen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login