Rezept Roastbeef in Kräuterkruste

Line

mmmmhhhhhh lecker!!!

Roastbeef in Kräuterkruste
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
5-6
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

10 g
getrocknete Steinpilze
1 Bund
2 Bund
glatte Petersilie
2 Bund
1 Bund
6 Scheiben
Weizentoastbrot
75 g
weiche Butter oder Margarine
1
Eiweiß
2,5 EL
körniger Senf
Salz, Pfeffer, Zucker
2
hart gekochte Eier
20 g
100 g
Gewürzgurken (mit 3 EL Sud)
100 g
Salat-Mayonnaise
300 g
Vollmilchjoghurt

Zubereitung

  1. 1.

    Pilze 20 Min. in etwas lauwarmen Wasser einweichen. Thymian und je ein Bund Dill und Petersilie von den Stilen zupfen und mit dem Schnittlauch fein hacken. Brot entrinden und zu feinen Bröseln zermahlen.

  2. 2.

    Pilzwasser abgießen, Pilze fein hacken, mit Fett, Eiweiß, Bröseln, gehackten Kräutern und 2 EL Senf zu einer Paste vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Vom Roastbeef Fettschicht und Sehnen abschneiden.

  3. 3.

    Das Öl auf ein Backblech streichen und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad wenige Minuten erhitzen. Fleisch mit Salz und Pfeffer einreiben, Kräuterpaste auf dem Fleisch verteilen und gut andrücken. Fleisch auf das heiße Blech setzen . Auf der 2. Schiene von unten 50-55 Min. braten.

  4. 4.

    Für die Remoulade die Eier pellen und fein würfeln. Je ein Bund Petersilie und Dill mit Kresse und Kapern fein hacken. Gurken fein würfeln. Gurkensud mit Mayonnaise, Joghurt und 0,5 EL Senf verrühren, die zerkleinerten Zutaten untermischen und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

  1. 5.

    Den Braten aus dem Ofen nehmen, in Alufolie wickeln und im ausgeschalteten Ofen noch einmal 10 Min. ruhen lassen. Den Braten in feine Scheiben schneiden. Mit den übrig gebliebenen Kräutern garnieren und mit der Remoulade servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

nika
Brathitze

Nachdem Du das Fleisch auf das vorgeheizte Blech gelegt hast, brätst Du das Fleisch noch eine sehr lange Zeit. Reduzierst Du dann die Hitze?

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login