Rezept Roastbeef - mit Labneh

Line

Eine leckere Vorspeise oder eine Leckerei für ein Kerzenlicht-Essen zu Zweit am Abend. Diese kleine Speise kann kalt oder lauwarm mit einem guten Tropfen genossen werden

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
4
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

500 g
Roastbeef mit Speck
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Butter zum Anbraten

Zubereitung

  1. 1.

    Das Fleischstück mit Salz und Pfeffer einreiben und in einer Pfanne mit zerlassener Butter scharf anbraten.

  2. 2.

    Den Backofen auf 100 Grad vorheizen.

  3. 3.

    Ein Braten-Thermometer in das Bratenstück stechen. Den Bratentopf mit dem angebratenen Roastbeef in den vorgeheizten Backofen stellen und ca. 60 Minuten bei 100 Grad garen.

  4. 4.

    Dazu ein Labneh von auchwas und einen guten Rotwein servieren.
    Auf dem Bild sieht man die Temperaturverteilung sehr gut, auch das Braten-Therometer hat die Wärme (siehe Mitte der Fleischstücke) weitergleitet.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

auchwas
Da bin ich ganz schnell dabei

Danke liebe nika für das Rezept!

Die Idee das Rostbeef so sanft zu garen und Labneh dazu etwas guten Pfeffer, wie "Tasmanischer Pfeffer" oder  auch australische Pfefferbeeren genannt, sehr feines Dinner.

nika
Sorry

selbst der vierte Versuch hat es nicht geschafft, das Bild rüber zu schicken. Ich werde es nachträglich noch einmal versuchen, aber bislang gab es immer wieder einen Seitenladedefekt.

nika
Noch ein Bild?
Roastbeef - mit Labneh  

Vielleicht klappt es ja noch einmal

Aphrodite
@nika,

Karlchen gab mir mal den Tipp, die Bilder noch mal neu zu laden. Vorher muss man allerdings eine kleine Textänderung machen. Die kann man dann wieder zurücknehmen und die Fotos werden richtig gespeichert. Oben in der Ansicht erscheint das zweite Bild nicht. Das Rezept ist auch so gut :)

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login