Rezept Roastbeef mit Senf-Kräuter-Mantel in der Salzkruste gebacken

Line

Einfach in der Vorbereitung - durch die Salzkruste mit angenehmen Showeffekt. Schönes Gericht für Gäste.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
5
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

1,2 kg
Rinderrücken (Roastbeef - flacher -mittlerer Teil)
3-4
Knoblauchzehen
1 EL
schwarze Pfefferkörner
2
Eiweiß
2 kg
grobes Meersalz
1/2 TL
1-2 EL
scharfer Senf

Zubereitung

  1. 1.

    Vom Rinderrücken dicke Fettschichten abschneiden, Sehnen und etwas Fett weitgehend am Fleisch belassen. Rosmarinnadeln abstreifen, Knoblauch abziehen und beides gemeinsam hacken. Pfefferkörner zerstoßen oder grob mahlen.

  2. 2.

    Eiweiße mit 100 ml Wasser verquirlen und mit dem Meersalz vermengen.

  3. 3.

    Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Einen Bräter oder eine ofenfeste Form auswählen, die vom Fleischstück weitgehendst ausgefüllt wird. Ein Drittel der Salzmischung in die Form geben. Rinderrücken mit Senf, dann mit Rosmarin, Knoblauch und Pfeffer einreiben. Ein Fleischthermometer anbringen. Das Fleisch auf das Salzbett legen und mit dem restlichen Salz-Mix gleichmäßig umhüllen.

  4. 4.

    Roastbeef auf der zweiten Schiene von unten im Backofen bei 200 Grad in ca. 40 - 55 Minuten (je nach Dicke des Fleisches) rosa garen.

  1. 5.

    Form aus dem Ofen nehmen, das Fleisch mit Salzkruste ca. 10-15 Minuten ruhen lassen. Salzkruste aufschlagen und abnehmen. Roastbeef herausheben, in dünne Scheiben schneiden und servieren.

  2. 6.

    Als Beilage passen hervorragend: Ofenkartoffeln (Kartoffeln vierteln, mit 2-3 Knoblauchzehen gehackt, Rosmarinnadeln gehackt, Meersalz und Olivenöl vermengen; auf einem Backblech für ca. 35-40 Minuten im Backofen backen); grüne Bohnen oder glasierte Karotten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login