Rezept Römertopf-Bällchen in Tomaten-Chili-Sauce mit Basilikum

Hackfleischbällchen in einer Tomachi-Sauce im Römertopf gegart, ein unvergleichliches Aroma von Sauce und Bällchen das durch die Garmethode wunderbar ist.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

500 gr.
Rindfleisch, aus dem Bug selbst durchmahlen oder vom Metzger Hackfleisch
2 Stangen
Lauch, nur das weiße und hellgrüne
5 St.
Soft-Aprikosen, getrocknet
2 St.
Knoblauchzehen
1 EL
Senf süß, Weisswurst oder Honigsenf
1 TL
Meersalz
1/2 TL
grüner Pfeffer, frisch gemahlen
1 TL
Basilikum, getrocknet
1 EL
Petersilie frisch, kleingeschnitten
1 St.
Ei
Olivenöl zum Braten oder Frittieren
---------------------------------------------

Für die Sauce:

1 St.
Zwiebel groß oder 2 kleine
1 St.
Lauch nur das weiße und hellgrüne
1 St.
Karotte -klein-
4 St.
Aprikosen getrocknet
1 Dose
Tomaten "San Marzano" gewürfel oder ganz und dann würfeln, 400 gr.
200 ml
Tomatensaft
1 EL
Rohrzucker
1 TL
Meersalz
2 St.
Chilischoten, kleingewürfelt ohne Kerne, oder 3 EL Chilichips ohne Kerne
1 EL
Basilikum getrocknet
1 Tasse
Baslikum frisch, die Blätter zum Bestreuen
2 EL
Parmesan, frisch gerieben, oder mehr nach Geschmack
1 Römertopf 32x18cm

Polenta :

nach Wunsch in Brühe gekocht, mit Butter, Meersalz und Parmesan abgeschmeckt.

Zubereitung

  1. 1.

    Den Römertopf, 20 Minuten wässern.
    Das Fleisch durch den Fleischwolf drehen, kleine Lochung.
    Den Lauch zuerst in feine Streifen und dann in kleine Würfel schneiden, nur das Weiße und Hellgrüne vom Lauch verwenden.
    Die Aprikosen in ganz feine Würfel schneiden.
    Das Ei verquirlen.
    Dann alles zusammen mit den Gewürzen und der klein geschnittenen Petersilie gut vermischen. Mit einem Eisportionierer oder mit einem Löffel, die Hackfleischmasse entnehmen und kleine Bällchen formen, sollten gleichmäßig groß sein.

  2. 2.

    Die Bällchen in heißem Fett in der Pfanne oder Frittieren, kurz rundum gut anbraten, dass sie hellbraun und leicht kross sind und mehr Geschmack haben, müssen nicht durchgebraten sein nur angebraten.

  3. 3.

    Für die Sauce:
    Die Zwiebel schälen, die Karotte putzen, Aprikosen etwas klein schneiden, den Lauch putzen und waschen klein schneiden.
    In einem Mixer die Zwiebel, Karotte, Aprikosen, Zucker, Chili, Lauch fein pürieren, den Tomatensaft dazugeben.

  4. 4.

    Den gewässerten Römertopf nehmen, in die untere Schale, das Zwiebel- Gemüse-Püree rein geben, die Tomaten dazu geben die Gewürze, vorsichtig verrühren und die Hackbällchen reinsetzten, Deckel drauf in den kalten Backofen stellen, mittlere Schiene und dann auf 200° Ober-Unterhitze stellen und garen lassen 1 Stunde.

  1. 5.

    Die Polenta nach Vorschrift kochen, dazu die Hackbällchen mit der Sauce servieren und mit frischem Basilikum bestreuen und Parmesan, frisch geriebenen. Die Sauce vorher im Topf durchrühren, sie ist nicht so ganz fein, mehr eine feine Salsa, aber dafür durch die Garmethode unglaublich lecker. Guten Appetit.
    Ich habe folgende Polenta(Bramata) verwendet:
    Polenta:
    1 Tasse mit 2 ½ Tassen dünner Brühe ½ und ½
    1 EL Butter
    Meersalz
    3 EL geriebener Parmesan

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Solera
Macht Lust auf's Nachkochen

Ein tolles Rezept, ausprobieren werde ich es, wenn wir das nächste Mal die Jungs am Wochenende haben. Freu mich schon darauf :-)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login