Rezept Rosenblüten-Essig

Rosenblütenaroma für den Winter, zum Würzen für Salate, wenn keine frischen Blüten mehr zur Verfügung stehen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

0,7 l
Weißweinessig, weißen Balsamico, oder Bio-Apfelessig, wenig Säure, höchstens 5%
50 gr.
50 gr. Rosenblüten frisch, starkt duftend oder etwas mehr nehmen. Getrocknete Rosenblüten 8 gr.

Zubereitung

  1. 1.

    Ein Einmachglas oder eine Literflasche mit weiter Öffnung vorbereiten.
    Die frischen Rosenblüten vom Kelchansatz befreien und prüfen, das keine Insekten vorhanden sind. Die Blüten mit dem Essig in das vorgesehene Gefäß geben und 4 Wochen an einem warmen und dunklen Ort ziehen lassen.

  2. 2.

    Nach 4 Wochen, in saubere am besten sterillisiert Flaschen oder Fläschchen, den fertigen Rosenblüten-Essig, filtern und abfüllen.

  3. 3.

    Wenn keine Blütenreste mehr vorhanden sind hält der Essig bei kühler Lagerung 6 Monate.
    Es ist kein Problem die Blüten länger im Essig zu lassen, dann aber kühlstellen und die Blüten sollten mit Essig bedeckt sein.
    Wichtig es einen guten und milden Essig (höchstens 5 %) zu verwenden.
    Der fertige Rosenblüten-Essig mit einem Kräuteröl (Borretsch)) zusammen, wunderbarer für frische Salate.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login