Rezept Rosenblüten-Pasta

Pasta/Nudeln mit Rosenblüten im Teig, hier als Schmetterlinge geformt, schmecken prima, sind dekorativ und ein ausgewöhnliches "Mitbringsel".

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
5
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

300+50 gr.
Pastamehl (aus der Schellermühle oder von Diamant)
2 St.
Eier Größe -M-
3 St.
Eigelb
150 ml
Rosenblütenblätter frisch
1 TL
Rosenblüten-Meersalz, gestrichener Löffel
1 TL
Rosenblütenzucker, gestrichener Löffel
optional: Form zum Ausstechen

Zubereitung

  1. 1.

    Die frischen Rosenblütenblätter (nur aromatische Rosenblüten verwenden, auch Wildrosen sind fein), im Mixer klein hacken oder kleinschneiden.

  2. 2.

    300 gr. Mehl in die Schüssel der Küchenmaschine geben, das Rosensalz und den Rosenzucker unterrühren, die feinen Rosenblüten dazu geben, die Eier aufschlagen und unter langsamen rühren mit dem Knethaken zur Pata/Nudel/Masse kneten. Der Teig ist weich und lässt sich gut Formen. Dann in der Schüssel, abgedeckt, 1 Stunde ruhen lassen.

  3. 3.

    Den Teig verarbeiten/ausrollen, etwas Mehl auf das Backbrett geben, den Teig bemehlen und fein ausrollen oder mit der Nudelmaschine auswalzen, fein, je nach Gusto. Ich habe die feine Stufe gewählt und habe den Teig erst 3 mal grob durchgewalzt, dann auf fein gestellt und 2 mal, immer mit einer Prise Mehl durch gewalzt und auf dem Backbrett ausgelegt mit dem bemehlten Ausstecher, dann die Schmetterlinge ausgestochen, mehrere auf einmal geht gut. Auf einem Gitterrost mit Küchenpapier die Schmetterlinge trocknen, geht auch mit einem Küchenhandtuch (ohne Weichspüler). Trocknen zum verschenken oder frisch genossen und 3 Minuten im kochenden Wasser sieden lassen. Dazu ein Pesto nach Gusto oder Mohn und Walnüsse als Süßvariante. Aber auch fein zum Lamm diese Schmetterlinge.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Rinquinquin
Bravo

liebe auchwas, für dieses ausgefallene Pastarezept!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login