Homepage Rezepte Rosenkohlauflauf mit Gorgonzola-Pfeffer-Soße

Zutaten

500 g Rosenkohl
2 Scheiben Kochschinken
100 ml Milch
60 g Gorgonzola
1 TL Rinderbrühe, Instant
2 TL grüner Pfeffer

Rezept Rosenkohlauflauf mit Gorgonzola-Pfeffer-Soße

Rosenkohl, der jedem schmeckt

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht
Portionsgröße

1-2

Zutaten

Portionsgröße: 1-2

Zubereitung

  1. Rosenkohl putzen, strunk kreuzförmig einschneiden. In Wasser mit Salz und Zucker 15 min kochen. Abgießen.
  2. Rosenkohl halbieren und in einer Auflaufform auslegen.
  3. In einem kleinen Topf Milch und Sahne erhitzen. Den TL Instant-Rinderbrühe dazugeben, kurz aufkochen, dann den Gorgonzola dazugeben.Bei mittlerer Hitze köcheln bis er sich auflöst. Pfefferkörner dazugeben und ca 5 Min mitkochen.
  4. Den Schinken in Würfel schneiden, über den Rosenkohl geben. Die Soße darüber geben. Anschließend nochmal bei 200°C 15 min in den Backofen
  5. Wer möchte kann noch Käse zum Überbacken darüber geben.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(7)

Kommentare zum Rezept

Rosenkohl

Na das hört sich aber gut an! Und sieht gut aus. Bis auf den Kochschinken (Was macht der dabei, Alibi für Papa damit es nicht vegetarisch ist?) ein sehr guter Rezeptvoschlag mit kräftigen Zutaten, den ich ganz sicher probiere. Ich lass den Schinken und die Instantbrühe weg und serviere dazu richtiges Fleisch. Freu mich schon drauf.

Kochschinken :)

Nein, mein Mann weigert sich strickt überhaupt irgendeinen Kohl zu essen ;) Der lässt sich auch mit Kochschinken nicht locken :D

Ich mache in regelmäßigen Abständen die Atkins-Diät und "peppe" die Gerichte so zusätzlich mit Proteinen auf. Insofern ginge richtiges Fleisch natürlich auch :)

Wünsche natürlich einen guten Apetit

Gute Idee

Mir gefällt die Kombination mit Blauschimmelkäse und grünem Pfeffer. Allerdings mag ich den Cremigen Fourme d'Ambert lieber. Trotzdem 5 Punkte.

War sehr lecker

Habe gestern den Auflauf gemacht wie beschrieben und er hat uns prima geschmeckt. Tolles Rezept.

:)

Danke schön :) Das freut mich total!!!

Als Rosenkohlfans

haben wir diese Variante ausprobiert und fanden sie sehr lecker. Nur die Menge des grünen Pfeffers haben wir reduziert.

:)

Sieht wirklich lecker aus :) Ja, grüner Pfeffer ist so eine Geschmackssache. Der eine mag es dezent, der andere üppig. Werde das mit Fleisch auch mal ausprobieren. Welches habt ihr denn genommen?

 

einfach und lecker

Habe Salzkartoffeln dazu gemacht. LIeber Speck statt Kochschinken, etwas anbraten und dann zur Soße geben. Ein Rumpsteak kann ich mir dazu vorstellen oder Scheidende.

Zum 2. Mal ...

... gab es diesen leckeren Auflauf heute und er schmeckt immer noch so köstlich.

Anzeige
Anzeige
Login