Homepage Rezepte Rotbarsch im Tomaten-Basilikum-Bett

Zutaten

700 g dünne Rotbarschfilets
1/2 Zitrone (der Saft)
Salz, Pfeffer a.d.Mühle
50 g weiche Butter
3 EL fein geschnittenes Basilikum
2 EL fein gehackte Kapern
1 EL Tomatenmark
4 grosse aromatische Tomaten

Rezept Rotbarsch im Tomaten-Basilikum-Bett

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht

4

Zutaten

Portionsgröße: 4
  • 700 g dünne Rotbarschfilets
  • 1/2 Zitrone (der Saft)
  • Salz, Pfeffer a.d.Mühle
  • 50 g weiche Butter
  • 3 EL fein geschnittenes Basilikum
  • 2 EL fein gehackte Kapern
  • 1 EL Tomatenmark
  • 4 grosse aromatische Tomaten

Zubereitung

  1. Die Fischfilets mit kaltem Wasser abspülen und trockentupfen. Mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Butter in einer Schüssel mit Basilikum, Kapern und Tomatenmark verrühren, salzen und pfeffern.
  2. Tomaten waschen, abtrocknen, zwei in dünne Scheiben schneiden, die übrigen entkernen und das Fruchtfleisch fein würfeln
  3. 1/3 des Fischfilets in eine gefettete Auflaufform legen, mit der Hälfte der Basilikumbutter bestreichen, mit der Hälfte der Tomatenscheiben belegen und diese ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Dann das zweite Drittel der Fischfilets einschichten, mit einem weiteren Drittel der Basilikumbutter bestreichen, mit den übrigen Tomatenscheiben belegen und ebenfalls würzen. Den restlichen Fisch auflegen, mit der übrigen Basilikumbutter bestreichen und die Tomatenwürfel darauf verteilen.
  5. Mit etwas Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern. Alles bei 200° im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene 25-30 min. garen. Herausnehmen, mit Basilikum bestreuen und servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Klingt verlockend!

Mmmh, ich hab nur das Rezept gelesen und mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen! Das klingt toll, werd ich auf jeden Fall probieren.

Richtig schönes Sommeressen

Der Fisch war wunderbar saftig und mit den Tomaten zusamen ergab das einen super aromatischen Geschmack. Landete im Kochbuch.

Anzeige
Anzeige
Login