Rezept Rote Linsensuppe

Eine orientalisch angehauchte Suppe mit roten Linsen und Möhren, die richtig schön satt macht.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
3
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
2
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Kochen für Faule: Einfach, schnell und superlecker!
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 555 kcal

Zutaten

1
Knoblauchzehe
1 EL
150 g
600 ml
Instant-Gemüsebrühe
100 g
6 EL
frisch gepresster Orangensaft
4 EL
frisch gepresster Limettensaft
1- 2 Msp.
1-2 Msp. Sambal Oelek

Zubereitung

  1. 1.

    Frühlingszwiebeln putzen, waschen und quer in feine Ringe schneiden. Den Knoblauch schälen und durch die Presse drücken oder fein hacken.

  2. 2.

    Olivenöl in einem weiten Topf erhitzen. Die Zwiebeln und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze unter Rühren andünsten.

  3. 3.

    Die Linsen in einem Sieb kurz kalt abbrausen, dann mit den tiefgekühlten Möhren in den Topf geben. Gemüsebrühe und Sahne angießen, alles ca. 20 Min. köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren und alles gut vermischen.

  4. 4.

    Orangen- und Limettensaft dazugeben, mit Kreuzkümmel und Currypulver sowie Salz und Sambal Oelek abschmecken.

  1. 5.

    Die Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren. Die Erdnüsse grob hacken und über die Suppe streuen. Servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

BlackCoffee
Dienstagskochen mit Linsensuppe

Ich habe mich heute am Dienstagskochen beteiligt und die rote Linsensuppe gewählt. Anstatt Karotten(hatte ich nicht zuhause) habe ich frische Pastinaken genommen. Außerdem habe ich zum Schluss noch mit einer größeren Prise Ras el Hanout und einem Teel. Ahornsirup nachgewürzt. So hat mir diese Suppe perfekt geschmeckt.

nika
Die Linsensuppe
Rote Linsensuppe  

habe ich nicht pürriert. Ich mag es, wenn das Süppchen ein wenig Biß hat. Die Erdnüsse musste ich wegen einer Nussallergie weglassen. Sie war sehr lecker. Kommt auf meine Standardliste.

Aphrodite
Auch ein Dienstagskochen nachgeholt.
Rote Linsensuppe  

Einen Teil der Linsensuppe habe ich püriert. Und da ich die Linsen über Nacht habe quellen lassen, brauchten diese nur einmal durchgewärmt werden. TK-Möhren für dieses Rezept würde ich nie nehmen. Da sind zwei Möhren schnell gewürftelt. Ich hatte ein sehr gutes Curry von I.H. - im Sansibar in Sylt machen sie aus den Gewürzbehältnissen Windlichter. Aber so weit bin ich noch nicht. Da muss ich noch viele Linsensuppen essen. Und diese schmeckt phantastisch! Wasabi-Erdnüsse habe ich genommen. Die Schärfe schmeckt interessant zu den Möhren.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login