Rezept Rote Meerbarben mit Roter Bete und Basmatireis

Line

Mit dem Balasmicoessig und dem Ricotta werden die Rote Beten mild und passen so gut zum Fisch. Das pinke Gemüse ist auch optisch aussergewöhnlich.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

600 Gramm
Rote Beete, vorgekocht
500 Gramm
Rote Meerbrasse in Filets
250 Gramm
Basmatireis
4 Esslöffel
Balsamico bianco
Meersalz
Muskatnuss, frisch gerieben

Zubereitung

  1. 1.

    Einen Liter lauwarmes Wasser in einen Topf geben, salzen, den Reis dazu geben. Alles aufkochen lassen, dann bei kleiner Hitze etwa 8 Minuten köcheln lassen.

  2. 2.

    Inzwischen die Filets unter kaltem Wasser waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Rote Beten trocken tupfen, dann in 5 mm dicke Scheiben und schließlich in 5 mm große Würfelchen schneiden. Einen halben Esslöffel Olivenöl in einen Topf geben, die Rote Bete Würfel dazu geben und warm werden lassen. Den Balsamicoessig dazu beben und nochmals 2 Minuten erwärmen. Ricotta unterrühren und mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

  3. 3.

    1,5 Esslöffel Olivenöl in die erhitze Pfannegeben und die Filets bei mittlerer Hitze auf der Fleischseite 2-3 Minuten braten, dann die Pfanne vom Herd nehmen. Reis durch ein Haarsieb abgiessen, jeweils ein Viertel vom Reis in eine Form oder eine kleine Glasschüssel geben und leicht fest drücken, dann auf die Mitte eines Tellers stürzen. Die Filets auf den Tellern verteilen und das Rote Beete Gemüse mit einem Löffel dazwischen anrichten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login