Rezept "Rote Prosecco-Marmelade"

reife, dunkle Johannesbeeren, kombiniert mit der roten Säure von roten Johannesbeeren , ein Genuß ob in die Soße von Rind u. Fleischgerichten oder zum Frühstück

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
4
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
3.8 Gläser je nach Größe
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

5oo gramm
Rote Johannesbeeren
5oo gramm
schwarze Johannesbeeren
5oo gramm
2 st
Würfel braunen Zucker
1 st
Biozitrone
15o-2oo ml
roter Prosecco

Zubereitung

  1. 1.

    Die handverlesenen Beeren gut von Stielen mit einer Gabel entfernen, nach Möglichkeit nicht waschen, denn dann bildet sich zu viel Flüssigkeit u. die Beeren verlieren an Aroma. Wir bereiten uns einen geeigneten großen, am besten bauchigen Topf vor, indem wir die zwei braunen Zuckerstücke schmelzen lassen. Dann geben wir die Beeren hinzu und den Gelierzucker verteilen wir über die Beeren. Die ganze Masse lassen wir auf kleinster Stufe etwas ziehen. Ca. 1o-15 Min. reichen völlig.

  2. 2.

    Jetzt lassen wir die Marmeladenmenge sprudelnd aufkochen, langsam wieder Hitze zurücknehmen und solange kochen, bis die Beeren zu zerfallen beginnen. Man kann diesen Vorgang auch beschleunigen, indem man den Pürierstab kurz in die Marmelade hält. Dann geben wir den Saft von einer Biozitrone hinzu u. löschen die Marmelade mit ca. 15o-2oo ml rotem Prosecco ab.

  3. 3.

    Nach ca. 8-9 Min. können wir eine Gelierprobe entnehmen, wenn die Marmelade geliert füllen wir sie zügig in Twistgläser, die wir vorher gut mit kochendem Wasser ausgegossen hatten. Wir sollten einen Marmeladentrichter verwenden oder einen Topf der eine Ausgussmöglichkeit hat, so gelingt es am schnellsten. Gläser sauber verschließen u. für ca. 5 Min. kopfüber ruhen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Das erinnert an Cassis.

Rote Prosecco Marmelade hört sich dann natürlich toll an. Die gibt es nicht in jedem XY-Regal zu kaufen.

@Kurbis, das es roten Prosecco gibt, hat sich in meinen Breitengraden noch nicht herumgesprochen. Aus welchem Anbaugebiet ist Deiner / Traubensorte? Ich würde ihn auch gerne mal so trinken. Wann trinkt man ihn? Oder sollte man in besser nicht trinken? Im Sommer liegt mir eher ein Rose. Und reicht für die Marmelade ein Lambrusco, oder muss es etwas feiner sein? Du siehst, aus mir spricht die Weinkennerschaft :)

cystitis
Kommt in meine Sammlung

Liebe @kurbis, diese Marmelde werde ich mir fürs nächste Jahr mal vornehmen. Sicher findet der Weinkenner Unterschiede beim Prosecco. Ich denke aber einfacher roter Rotkäppchen-Sekt tuts auch, liebe @Aphrodite.

kurbis
"Rote Prosecco-Marmelade"

Liebe @ cystitis,  Danke für den netten Kommentar. Natürlich  kannst Du auch roten Rotkäppchen-Sekt nehmen. Meine Marmelade, obwohl ich ein sehr großes Gurkenglas genommen hatte, ist fast aufgebraucht. Wir haben auch sie zu einer Quark-Schicht-Nachspeise ( micht formage blanc) missbraucht, echt lecker.

Belledejour
Gerade jetzt !
"Rote Prosecco-Marmelade"  

Diese Konfitüre muss man einfach ausprobieren. Sie schmeckt köstlich, wenn man denn den herb/sauren Geschmack von Johannisbeeren liebt.

 

Ich habe nur die Hälfte des angegebenen Rezeptes gemacht mit weißem Prosecco. Als Gelierzucker habe ich 3: 1 genommen, dadurch ist es nicht zu süß. Habe 5 kl. Gläser erhalten und schon probiert.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login