Rezept Rotwein - Zwetschgen

Eine wunderbare Beilage zu Wildgerichten. Oder auch als Dessert.

Rotwein - Zwetschgen
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

3 kg
1/2 l
1/2 l
kräfigen Rotwein
15
Zimtstangen
1 1/2 kg
15

Zubereitung

  1. 1.

    Die Zwetschgen waschen und gut abtropfen lassen. Nicht entkernen, die Früchte bleiben ganz.

  2. 2.

    Den Essig mit dem Zucker erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Zimtstangen und Nelken dazugeben. Dann die Flüssigkeit heiß über die Zwetschen gießen und abgedeckt über Nacht stehen lassen.

  3. 3.

    Am folgenden Tag die Zwetschgen in ein Sieb schütten und gut abtropfen lassen. Während nun die Zucker-Essig-Lösung mit den Zimtstangen und Nelken aufgekocht wird, gibt man 1/2 l Rotwein dazu. Den Saft noch ca. 10 Minunten einkochen lassen und dann erkaltet wieder über die Zwetschgen geben. Das ganze abdecken und einen weiteren Tag stehen lassen.

  4. 4.

    Am dritten Tag wiederholt man das Aufkochen und legt danach die Früchte wieder in den Sud, damit sie auch heiß werden (aber nicht mehr kochen). Wenn die Zwetschgen heiß sind, nimmt man sie mit dem Schaumlöffel heraus und füllt sie in Weckgläser. Nun den Sud nochmal aufkochen und ihn heiß durch ein Sieb über die Zwetschgen geben.

  1. 5.

    Gläser verschließen und bei 95 Grad 10 Minuten einkochen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Rotwein Zwetschgen

Dieses Rotwein-zwetschgen Rezept kann ich leider niemandem empfehlen. Die Rotweinsauce ist ja klebrig süss und trozdem hat man den Essiggeruch noch in der Nase. 1,5 Kg. Zucker ist viel zu viel, denke mir die Hälfte wäre mehr als genug und lieber auch etwas weniger Essig. Am dritten Tag habe ich nochmals einen 1/2 Liter Rotwein dazu gegeben und alles eingeweckt. Habe noch drei Zwetschgen mit Sauce übrig gehabt und eine davon Heute gegessen. Kann nur sagen schade um die 3 Kg. Zwetschgen, Zimt und den Rotwein. Die Zwetschgenhaut ist ja wie Leder, fasst nicht zum essen. Denke ich öffne alle eingeweckten Gläser und mache Zwetschgenmarmelade daraus.... Wünsche viel Erfolg mit diesem Rezept.....

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login