Rezept Ruckzuck Espresso-Schoko-Sahne-Creme

Ideal als Füllung für eine Biskuitrolle oder als süßes Topping für Pfannkuchen und Crepes! :-) hmmm...

Ruckzuck Espresso-Schoko-Sahne-Creme
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

1 Becher
Schlagsahne (ca. 200 gramm)
1 TL
Löslichen Espressokaffee
1 Päckchen
Vanillezucker
1 Päckchen
Sahnesteif
2-3 EL
feinherbe Schokoladenraspeln

Zubereitung

  1. 1.

    Den löslichen Espressokaffee 2 EL warmen Wasser in einer Tasse unter rühren gut auflösen.

  2. 2.

    Die Schlagsahne in ein Hohes Gefäß schütten. Erst auf niedrigster Stufe mit dem Handrührgerät kurz "anschlagen", dabei nun den Vanillezucker hinzugeben und den Espresso hineinschütten.

  3. 3.

    Jetzt die Sahne auf höchster Stufe weiterschlagen und dabei das Sahnesteif hinzufügen. Weiterschlagen bis die Sahne Steif geworden ist. Dann wieder auf die niedrigste Stufe zurückschalten und die Schokoraspeln einstreuen und untermengen. Fertig! :-)

  4. 4.

    Tipps: wer mag kann auch etwas Zimt hinzufügen, passt vor allem zur Weihnachtszeit.
    Für Erwachsene lässt sich dieses Topping auch mit 2-3 EL Amarettolikör oder Eierlikör zubereiten
    Die Masse eignet sich auch hervorragend als Blitzfüllung für eine Biskuitrolle, wenn man keine Gelatine verwenden möchte.
    Wenn man zusätzlich normale Sahne verwendet erzielt man einen sehr schönen Kontrast.
    Wer mag streut noch einmal ein paar weiße Schokoraspeln zum Schluss darauf oder Übergießt die EspressoSahne noch einmal mit etwas Eierlikör als Deko.
    Kann auch als Sahnetopping für Cocktails, für Eis, Kaffee... etc verwendet werden.
    Schmeckt auch ohne Crepe etc als Creme hervorragend ;-)
    Íst in weniger als 10min zubereitet und so vielseitig einsetzbar :-)
    MFG Winnerger

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Empfehlung aus Köln

gut für eine kleine Pause

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login