Homepage Rezepte Salviata

Zutaten

6 St. Bio Eier, von glücklichen Hühnern
25 gr. Salbei
1 St. Knoblauchzehe
2 EL Süße Sahne
35 gr. 35 gr. Pecorino oder Grana Padano
1 TL Olivenöl
1 Prise frisch geriebener Muskat
1 Prise frisch gemahlener Pfeffer
1/2 TL Meersalz oder nach Gusto
2 EL Mehl
Ofenfeste Form ca. 20 cm

Rezept Salviata

Salbei , jung und frisch, Eier , in einem toskanischen Auflauf.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht

4

Zutaten

Portionsgröße: 4
  • 6 St. Bio Eier, von glücklichen Hühnern
  • 25 gr. Salbei
  • 1 St. Knoblauchzehe
  • 2 EL Süße Sahne
  • 35 gr. 35 gr. Pecorino oder Grana Padano
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Prise frisch geriebener Muskat
  • 1 Prise frisch gemahlener Pfeffer
  • 1/2 TL Meersalz oder nach Gusto
  • 2 EL Mehl
  • Ofenfeste Form ca. 20 cm

Zubereitung

  1. Backofen auf 170° vorheizen.
  2. Die jungen und zarten frischen Salbeiblätter (nur die Blätter) fein schneiden. Die Eier aufschlagen und gut verquirlen mit dem Schneebesen, das Mehl, Salz, feingeschnittenen Knoblauch, die Sahne und den ganz fein geriebenen Pecorino/Grana Padano hinzufügen und vorsichtig dazu geben und unterrühren, den feingeschnitten Salbei dazu und unterrühren, wenn möglich keine Klümbchen vom Mehl , aber wenn, die lösen sich beim Backen auf. Die ofenfeste Form mit dem Öl innen einreiben und die Ei/Salbeimasse reinfüllen und im vorgeheizten Ofen auf der 2. Schiene von unten, bei 170° 25-30 MInuten backen. Goldfarben, gestockt, weich und aufgegangen soll sie sein die Salviata, guten Appetit. Ein frischer Salat dazu ein leckeres Sommeressen.
  3. Wer mag -alternativ- kann am Boden 2 Scheiben Prosciutto am Boden verteilen und dann die Eimasse darüber und backen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login