Rezept Sambal Oelek

Die klassische indonesische Würzpaste kennen Sie alle. Wenn Sie sie selbst zubereiten können Sie mit dem Schärfegrad variieren.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 2 GLÄSER À 210 ML INHALT
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Alles hausgemacht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zubereitung

  1. 1.

    Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen und etwas ziehen lassen. Dann häuten und halbieren, Kerne und Saft entfernen und das Fruchtfleisch klein würfeln. Paprika- und Chili waschen. Die Paprikaschote halbieren und Stielansatz und Kerne entfernen. Die Schote würfeln.

  2. 2.

    Chilischoten längs halbieren, Stielansatz und einen Teil der Kerne entfernen, die übrigen mitverwenden. Die Schoten hacken.

  3. 3.

    Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Das Öl im Wok oder in der Pfanne mittelstark erhitzen, Zwiebel- und Knoblauchwürfel glasig dünsten. Paprika, Tomaten und Chili zugeben. 5 Min. unter Rühren bei schwacher Hitze dünsten.

  4. 4.

    Galgantpulver, Koriander, Tamarindenpaste und Salz unterrühren und alles 30 Min. zugedeckt dünsten. Durchrühren und mit dem Kochlöffelrücken das Gemüse musig drücken. Die Paste heiß in vorbereitete Gläser füllen und verschließen.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Sambal Oelek ist gekühlt 3-4 Monate haltbar.

Sie lieben indonesisch? Probieren Sie auch das Nasi Goreng Rezept aus dem GU Kochbuch "Wok". Das beliebte Gericht der indonesischen Küche ist gesund und lässt sich ganz leicht in eine vegetarische Variante verwandeln.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login