Rezept "samtiges Spargelsüppchen mit Zitronengras..."

Spargelfond, Zitronengras u. Garnelen köcheln langsam zu einer tollen Frühjahrsvorspeise vor sich hin....

"samtiges Spargelsüppchen mit Zitronengras..."
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4-6
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

1 Liter
Spargelsud
1 stengel
1 Messerspitze
ind. Curry
5o ml
Weisswein (Veltliner oder auch Riesling)
3o gramm
gute Butter
2-3 Prisen
jeweils weisser Pfeffer u. Meersalz
1 st
Limone

Zubereitung

  1. 1.

    Spargelsud: den Spargel mit dem Schälheu abkochen. In das Kochwasser geben wir einen kräftigen Schuss Wein, ein Stück gute Butter, 1 Prise Zucker, Salz hinzu . Den Sud können wir ruhig ein paar Tage im Kühlschrank aufheben.

  2. 2.

    Das Zitronengras kurz mit dem Messer klopfen u. in kleine Ringe schneiden. In unseren Suppentopf geben wir das Zitronengras u. lassen es in wenig Butter etwas anschwitzen. Nun stellen wir eine klassische Mehlschwitze her, indem wir zwei Eßlöffel Butter über die Butter streuen u. zunächst mit dem Wein, dann mit dem Sud ablöschen. Je nach Menge variieren wir das Mehl bzw. die Flüssigkeit bis wir die gewünschte Suppenkonsistenz erreicht haben. Nun lassen wir die Suppe langsam ca. 1o Min. vor sich hin köcheln, damit sich das Zitronengras ganz entfalten kann.

  3. 3.

    Wir bereiten nun unsere Garnelen vor, die wir kurz in Butter mit einwenig Limonensaft u. wer mag etwas abgeriebener Schale der Limone schwenken.Die Suppe schmecken wir mit Curry, Meersalz u. weissem Pfeffer ab. Nun geben wir die Sahne hinzu u. schäumen die Suppe mit dem Pürierstab kurz auf. Bitte nicht mehr kochen lassen. Die Suppe in vorgewärmt Teller geben u. mit den Garnelen garnieren. Schmeckt gut

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login