Rezept Satéspieße mit Erdnusssoße und Basmatireis.

Ein wunderbares Gericht, das man sehr gut vorbereiten kann.
Die Spieße eignen sich auch gut zum Grillen.
Bei der Sojasoße darauf achten, dass kein Weizen enthalten ist

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

3 große
Hühnerbrüste
100 ml
Sojasoße (Bio Tamari)
1 EL
8
Schaschlik Spieße
Öl zum Anbraten
Für die Erdnusssoße
200 gr
Erdnusscreme am Besten aus dem Bioladen
2 TL
Zitronensaft
2 EL
Sojasoße (Bio Tamari)
1 kleine
rote Chilischote
3 EL
gehackte ungesalzene Erdnüsse
1 EL
brauner Zucker
1
Zwiebel
200 ml
200 ml

Zubereitung

  1. 1.

    Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein würfeln. In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen, die Zwiebeln und den Knoblauch darin anbraten.

  2. 2.

    Die Erdnusscreme 200 ml Wasser und 200 ml Kokosmilch einrühren, die fein geschnittene Chilischote (ohne Kerne) zugeben und ca. 5 Minuten einkochen.
    Mit Zitronensaft, Zucker, Pfeffer und 2 EL Sojasoße abschmecken.
    Zum Schluss die gehackten Erdnüsse darunter rühren und warm stellen.

  3. 3.

    Das Fleisch abtupfen und in mundgerechte Stücke schneiden.
    Die Sojasoße mit dem Honig verrühren. Das Fleisch 30 Min. marinieren.
    Das Fleisch auf die Spieße verteilen.
    In einer Pfanne Öl erhitzen. Die Spiesse von allen Seiten braun anbraten. Mit der Ernusssoße und Basmatireis servieren.
    Dazu passt ein grüner Blattsalat

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login