Homepage Rezepte Sauerbraten

Zutaten

1 Möhre
1 TL Wacholderbeeren
4 Nelken
1 l Rotwein (ersatzweise Wasser)
1/4 l Rotweinessig
1 EL Mehl
1 EL Butter
1 EL Öl
1 Stück Brotrinde (von Schwarzbrot) oder 1/2 Scheibe Pumpernickel
1 EL Rübenkraut
50 g Rosinen
50 g Sahne oder Crème fraîche

Rezept Sauerbraten

Bei diesem Klassiker aus dem Rheinland müssen Sie es sich rechtzeitig überlegen, das Fleisch wird 3 bis 4 Tage mariniert

Rezeptinfos

mehr als 90 min
405 kcal
leicht
Portionsgröße

Zutaten für 6 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 6 Personen

Zubereitung

  1. Möhre, 1 Zwiebel, Sellerie und Petersilienwurzel schälen und in kleine Würfel schneiden. Mit Pfefferkörnern, Wacholderbeeren, Nelken, Lorbeerblättern, Wein und Essig in einer Schüssel mischen. Das Rindfleisch einlegen und in der Marinade 3-4 Tage im Kühlschrank ziehen lassen. Dabei jeden Tag umdrehen.
  2. Dann die restliche Zwiebel schälen und klein würfeln. Apfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Den Braten aus der Marinade nehmen und trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Mehl bestäuben.
  3. Einen Schmortopf auf den Herd stellen, in dem der Braten gut Platz hat. Butter und Öl darin heiß werden lassen. Den Braten bei mittlerer Hitze rundherum gut anbraten. Das dauert mindestens 10 Minuten.
  4. Die Zwiebel und den Apfel dazugeben, Brotrinde oder Pumpernickel in Stücke zupfen und ebenfalls mit in den Topf geben. Marinade durch ein Sieb gießen und auffangen, 3/8 l abmessen, mit dem Rübenkraut mischen, zum Braten gießen. Die Hitze auf schwache Stufe schalten, den Deckel auflegen und den Braten etwa 2 1/2 Stunden schmoren, bis er schön weich ist. Dabei ab und zu umdrehen und wenn es nötig ist, noch mehr Marinade angießen. Inzwischen die Rosinen in lauwarmem Wasser einweichen.
  5. Den Braten aus der Sauce heben, die Sauce durch ein Sieb gießen, auffangen und wieder in den Topf füllen, kräftig aufkochen. Rosinen abtropfen lassen und mit Sahne oder Crème fraîche untermischen. Sauce mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Den Braten in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren. Dazu schmecken Spätzle, Nudeln oder Semmelknödel.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login