Rezept Sauerrahmwaffeln mit Kirschen und Bitterschokolade

Line

Selbst Kinder werden nur bemerken, wie gut diese Waffeln schmecken und überhaupt nicht, wie gesund sie eigentlich sind. Etwas für Schlemmer!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 2-3 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Vitalküche für Genießer
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 355 kcal

Zutaten

200 g
100 ml
schwarzer Johannisbeersaft (Direktsaft aus dem Reformhaus)
2 EL
Akazienhonig
½ ausgekratzte Vanilleschote
etwa 1,5 g Johannisbrotkernmehl (Reformhaus, Messbecher liegt bei)
1
kleines Stück Bitterschokolade (3 g, 85 % Kakaoanteil)
40 g
1 Prise
20 g
etwas flüssiges Butterschmalz zum Backen
Puderzucker zum Bestäuben
rundes Waffeleisen

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kirschen waschen, Stiele entfernen, halbieren und entkernen.

  2. 2.

    Den Johannisbeersaft mit 100 ml kaltem Wasser in einem Topf (20 cm Ø) erwärmen. Honig, Ingwer und Vanilleschote dazugeben. Johannisbrotkernmehl einrühren, zum Kochen bringen und die Sauce in 3-4 Min. bei geringer Hitze unter ständigem Rühren sämig einkochen lassen. Zum Schluss die Schokolade dazugeben und schmelzen lassen. Die Kirschen hineinlegen und den Topf vom Herd ziehen.

  3. 3.

    Die Eier trennen. Eigelbe in einer Teigschüssel mit Sauerrahm, Sahne, Salz, Zimt und Zitronensaft verrühren. Die Eiweiße in einer zweiten fettfreien Schüssel mit dem Handrührgerät steif aufschlagen, dabei nach und nach den Zucker dazugeben. Mehl und Eiweiß vorsichtig unter die Sauerrahmmischung geben und zum Schluss die lauwarme Butter einrühren.

  4. 4.

    Das Waffeleisen aufheizen, ganz leicht mit Butterschmalz einpinseln und etwa ein Drittel des Teiges einfüllen. Waffeln in 2 Min. goldbraun backen, herausnehmen und den restlichen Teig ebenso ausbacken. Die Masse reicht für 3 Waffeln von etwa 17 cm Ø.

  1. 5.

    Die Waffeln nach Geschmack mit Puderzucker bestäuben und den Kirschen servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login