Rezept Scharfer Spitzkohl

Line

Kohl kann auch richtig schnell! Also ab in den Wok mit ihm.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
8
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

3 EL
asiatische Fischsauce (oder Soja)
1
Limette (Saft)
1 EL
brauner Zucker
1
halber Spitzkohl (500 g)
3
Lauchzwiebeln
2
Knoblauchzehen
3
rote Chilischoten
1/2 TL
TL Fenchelsamen

Zubereitung

  1. 1.

    Spitzkohl putzen, vierteln und vom Strunk befreien, dann in Streifen schneiden. Waschen und abtropfen lassen. Lauchzwiebeln putzen, waschen und die festen Teile in Ringe schneiden. Knoblauch abziehen und würfeln, die Chilischoten waschen, putzen und je nach gewünschter Schärfe mit oder ohne Kernen hacken - mit Kernen wird's schärfer.

  2. 2.

    Limettensaft, Zucker und Fischsauce verrühren.

  3. 3.

    Fenchelsamen im heißen Wok 30 Sekunden anrösten. Dann 1 El Öl dazu geben und Lauchzwiebeln, Knoblauch und Chili darin 30 Sekunden unter ständigem Rühren braten. Nun das Gemüse darin bei starker Hitze unter Rühren 1 Minuten braten.

  4. 4.

    Die Marinade zum Gemüse gießen, dies bei mittlerer Hitze unter weiterem Rühren etwa 2-3 Minuten schmoren lassen, bis der Kohl bissfest und die Flüssigkeit eingekocht ist. Mit Reis servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

jack62
Hähnchenbrustfilets...?

Und wo bleibt das Hähnchen...? Vorher bereits im Wok anbraten und am Ende dazugeben?

Aphrodite
Stuttgart - Markthalle 11.30 Uhr

Nun habe ich eben dieses Gericht weiterempfohlen. So weit so gut. Spitzkohl gibt es seit Wochen nicht mehr. Die Saison ist um? Es ist ein kleiner Weißkohl geworden. Der wird nun einfach kleiner gehobelt...

Und zum Hähnchen, dass kann da ruhig mit hinein: Fleisch in dünne Scheiben schneiden - 2 Min. scharf anbraten, rausnehmen und später wieder zum Kohl geben. Die Sauce müsste Würze genug sein.

Sebastian Dickhaut
Die Hähnchenbrustfilets

@jack62: Erwischt, die sollten gar nicht ins Rezept rein. Wenn du aber trotzdem nicht darauf verzichten willst, kannst es auch gerne  so machen: Die Hähnchenbrustfilets (300 g) in Scheiben schneiden und 15 Minuten in der Marinade (Fischsauce, Limette, Zucker) marinieren.  Nachdem du das Gemüse 1 Minute gebraten hast, die Marinade vom Hähnchen abgießen und zum Gemüse geben. Das Gemüse weiter schmoren lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Dann das Gemüse beiseite schieben und die Hähnchenstücke im Wok 1 Minute unter Rühren braten. Mit dem Gemüse mischen und neben dem Herd kurz ruhen lassen.

 

Aphrodites Variante funktioniert aber natürlich auch. :-)

Arancia
Lecker!
Scharfer Spitzkohl  

...auch wenn ich mit den drei Chilischoten etwas überfordert war.

Fenchelsamen hatte ich nicht, aber da ich das Gemüse in Sesamöl angebraten hatte, passte auch der angeröstete Sesam gut dazu.  

 

Sebastian Dickhaut
Kohl & chili

Sehr gut sieht das aus, Arancia - überfordert heißt, es war zu scharf? Aber der Spitzkohl war wohl kein Problem, also ich habe den am Samstag noch im Tengelmann in Fürstenfeldbruck gesehen (hust). Wahrscheinlich hat der Schwab alles zu Sauerkraut gemacht, Aphrodite?

Arancia
Chili

nein, das Gericht war wirklich lecker. Als ich den Berg von drei kleingeschnittenen Chilischoten vor mir liegen hatte, dachte ich, das kann nicht gutgehen. Und nachdem ich einen Ring probiert hatte - wusste ich, dass ich Recht habe. :-) So habe ich nur eine kleine Menge verwendet und packe den Rest einfach morgen mit Knoblauch und King Prawns in die Pfanne.

Höhlentier
Viele heftige Aromen ...

... die insgesamt, so kam es mir vor, den Spitzkohl geschmacklich ein wenig "erschlagen" haben. Aber es ist eine stimmige Kombination, die sicherlich zu Reis oder Putengeschnetzeltem sehr gut passt und schmeckt.

trudine
Sehr lecker!!!

Dieses Rezept stand schon lange auf meiner "to do Liste" - nun kommt es auf meine "immer mal wieder kochen Liste". Ich bin richtig begeistert. Vielen Dank für dieses tolles Rezept, Sebastian. Volle Punktzahl von mir (hab immer noch diesen tollen Nachgeschmack der leckeren Gewürze auf den Geschmacksnerven ...).

Ach ja, die Bewertung dieses Rezeptes ist mir absolut unverständlich!

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login