Rezept Schinkentartelettes

Herzhaftes Gebäck, dass zu einem Glas Wein oder Bier wunderbar schmeckt.
Die Küchlein lassen sich gut einfrieren und wieder aufbacken.
Auch als Schinkentarte geeignet.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
6 Küchlein
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

150 g
helles glutenfreies Mehl
1 TL
Weinsteinbackpulver
1/2 TL
1
Ei
1 Ecke
glutenfreier Schmelzkäse
75 g
200 g
gekochter Schinken
125 g
1
Ei
1 EL
helles glutenfreies Mehl
Salz, Pfeffer und Muskat

Zubereitung

  1. 1.

    Das Mehl mit Backpulver und Salz auf einem Backbrett mischen.
    In der Mitte eine Vertiefung bilden und das aufgeschlagene Ei hinein
    geben.
    Käse und Butter in kleine Stücke schneiden mit dem Mehl und Ei zu
    einem geschmeidigen Teig verkneten.
    Den Teig in eine Folie einwickeln und für 30 Min. in den Kühlschrank
    lege

  2. 2.

    Für die Füllung den Schinken in kleine Würfel schneiden.
    Die Schalotten schälen und fein würfeln.
    Die saure Sahne mit dem Ei und dem Mehl verrühren. Den Schinken
    und die Schalotten dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat
    abschmecken.

  3. 3.

    Den Teig auf einem bemehlten Backbrett ausrollen und 8 Rondelle
    mit 10 cm Durchmesser ausstechen, das geht am Besten mit der
    umgedrehten Form. Den Teig in die Tartelettes-Formen legen.
    Die Füllung auf dem Teig verteilen.
    Den Backofen auf 200° heizen. Die Schinkenküchlein 25-30 Min.
    goldbraun backen. Noch heiß servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login