Rezept Schmetterlingsküchlein

Ein echtes Highlight auf der geschmückten Ostertafel: Küchlein aus Rührteig mit Apfelkompott und leicht überzuckert.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
4
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 8 Stück
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

3
125 g
Puderzucker
1 Päckchen
Bourbon-Vanillezucker
100 ml
Pflanzenöl
1/8 l Eierlikör
100 g
Apfel-Kompott
75 g
75 g
Speisestärke
1/2 Päckchen Backpulver
2 EL
Puderzucker

Zubereitung

  1. 1.

    Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze, Heißluft: 160 Grad) vorheizen. Eier, Puder- und Vanillezucker cremig rühren. Zitronenschale, Öl und Likör unterrühren. Apfel-Kompott zerdrücken, unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, kurz unterrühren.

  2. 2.

    Teig in eine gefettete Backform mit 8 Mulden oder in eine Silikon-Miniherzform füllen. Auf der zweiten Schiene von unten 25-30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form 10 Minuten abkühlen lassen. Herauslösen, mit Puderzucker bestäuben.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Letztes Jahr wollte ich die Kuchen schon backen...

Keine Herzchen! Die Kuchenform heißt Glückskäfer und ist von Nordic Ware. Also dieses Jahr Ostern mit Blüten und richtigen Brummern.

Für Kinder?

In Rezeptsteckbrief werden die Küchlein unter der Rubrik "für Kinder" angeboten. Das Rezept enthält 1/8 L Eierlikör, der ist bestimmt nicht für Kinder geeignet. Beim Backen bleibt auch ein Großteil an Alkohol im Kuchen - also bitte erst überlegen und dann schreiben.

küchengötter
Rezeptkategorie

Liebe Schönebäckerin,

 

vielen Dank für Deinen Hinweis. Das war natürlich nicht unsere Absicht, wir haben die falsche Kategorie sofort entfernt.

 

Viele Grüße

Dein Küchengötter-Team

 

Arancia
Keine Brummer und Blüten,
Schmetterlingsküchlein  

doch auch als Herzchen schmeckte es ganz lecker. Vom Apfel merkt man nichts, aber er macht die Küchlein schön saftig. Das Rezept mache ich mal wieder - dann vielleicht auch in der Glückskäfer-Form....

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login