Rezept Schoko-Latte-Muffins sehr fettarm

Die Marmelade ist hier Fettersatz und Säurelieferant für das Natron. Die Muffins werden locker und saftig, schmecken lecker und lassen sich schnell und einfach zubereite

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
für 12 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

170 Gramm
3 Esslöffel
Kakao zum Backen (für den Teig)
1 gestrichener Esslöffel
Natron
2 Esslöffel
Kaffeelikör
6 Esslöffel
abgekühlter Espresso
3 Esslöffel
Kirschmarmelade oder Kischkonfitüre (für den Teig)
1 Esslöffel
Kirschmarmelade oder Kischkonfitüre (zum Bestreichen)
3 Esslöffel
gutes Trinkschokoladepulver (zum Bestreuen)

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 200 Grad vorheizen und Papierförmchen in eine 12-er Muffinform setzen.

  2. 2.

    Mehl in eine Schüssel sieben, Zucker, Natron und Kakao zugeben und alles sehr gut vermischen.

  3. 3.

    In einem Messbecher Milch und Marmelade leicht verrühren und dann nach und nach zu den gemischten trockenen Zutaten geben. Alles zügig verrühren. Jede Muffinform etwas mehr als bis zur Hälfte mit dem Teig befüllen. Sofort in die Backform geben und auf die mittlere Schiene des Backofens stellen.

  4. 4.

    Muffins etwa 15 Minuten backen, mit Stäbchenprobe testen, ob sie durchgebacken sind. Kuchen 5 Minuten abkühlen lassen, dann mit 1 Esslöffel Kirschmarmelade bestreichen. Marmelade antrocknen lassen und Muffins mit Trinkschokoladepulver bestreuen.

  1. 5.

    Dazu paßt sehr gut ein Cappucchino oder ein Latte Macchiato.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Ich nehm sie für ein Trifle.

Diese kleinen Muffins schreien nach Sauerkirschen und Creme. Muss ich unbedingt ausprobieren.

Aphrodite
Hier kommt das Trifle.
Schoko-Latte-Muffins sehr fettarm  

Die Füllung war das leichte Tiramisu. Heute statt mit Vanille-Pudding mit Sahne-Geschmack. Bei den Muffins war der Zucker leicht auf der Oberfläche karamelisiert. Den "Deckel" habe ich dann einfach umgedreht.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login