Rezept Schoko-Mandel-Wellen

Dieses zweifarbige Gebäck passt mit seiner herben Schokoladen-Note genauso gut in der Adventszeit, wie zu einer Latte Macchiato, einem Cappucchino oder einem Kaffee.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
200 - 250 Stück
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

500 Gramm
Mehl Typ 405
220 Gramm
190 Gramm
weiche Butter
40 Gramm
Amarettini (italienische Mandelplätzchen)
20 Gramm
geschälte, gehackte Mandeln
2
Eier, Größe M
1 Esslöffel
18 Gramm
Weinsteinbackpulver oder Backpulver
30 Gramm
Kakaopulver zum Backen (kein Instant-Getränkepulver)

Zubereitung

  1. 1.

    Aus den Zutaten wird ein heller Mandelteig und ein Schokoteig zubereitet. Die Amarettini reiben oder mahlen. Jeweils die 250 Gramm des Mehls in zwei Schüsseln siehen.

  2. 2.

    Für den Mandelteig 90 Gramm weiche Butter mit 100 Gramm Zucker cremig rühren. 15 Gramm der gemahlenen Amarettini und die gehackten Mandeln unterrühren. Ein Ei und einen Esslöffel Honig unterrühren, eine Prise Salz zugeben, 250 Gramm Mehl mit 9 Gramm Backpulver vermischen und nach und nach unterheben. Den Teig für zwei Minuten auf der Arbeitsfläche kneten, in eine Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank legen.

  3. 3.

    Für den Schokoteig 100 Gramm weiche Butter mit 120 Gramm Butter cremig rühren. 25 Gramm der gemahlenen Amarettini, das Kakaopulver und die Milch unterrühren. Das Ei und eine Prise Salz unterrühren. 250 Gramm Mehl mit 9 Gramm Backpulver vermischen und nach und nach untergeben. Den Teig für zwei Minuten auf der Arbeitsfläche kneten, in eine Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank legen. Die Teige für etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

  4. 4.

    Backofen auf 180 Grad vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Es ist empfehlenswert, nach und nach jeweils ein Viertel des Mandel- und des Schokoteigs aus dem Kühschrank zu nehmen und zu verarbeiten, dann das nächste Viertel. Andernfalls würde der Teig zu weich werden und lässt sich dann nicht mehr gut verarbeiten. Das entnommene Viertel beider Teige nochmals kurz durchkneten und zu einer Rolle mit etwa 4 Zentimeter Durchmesser formen. Jede Rolle in 6 gleich große Stücke schneiden. Ein Teigstück des hellen Teiges mit beiden Handflächen zu einer möglichst gleichmäßigen Rolle mit etwa 5 Millimeter Durchmesser rollen. Jetzt ein Teigstück des dunklen Teiges zu einer Rolle mit dem gleichen Durchmesser rollen und diese direkt daneben plazieren. Nun nochmals eine Rolle vom hellen Teig und eine Rolle vom dunklen Teig formen und daneben plazieren.

  1. 5.

    Die 4 Teigrollen zwischen zwei Holzleisten, Frühstücksbrettchen oder ähnlichem zusammen drücken (etwa um einen Zentimeter). Dann mit den flachen Handfläcken von oben die entstandene Teigbahn vorsichtig etwas flacher drücken; so bekommen die Plätzchen später eine wellenartige Oberfläche. Wer eine glatte Oberfläche mag, drückt die Platzchen mit dem Frühstücksbrettchen von oben glatt.

  2. 6.

    Mit einem Deko-Zackenmesser oder einem Teigrädchen quer etwa zwei Zentimeter lange Stücke abschneiden und diese mit einem Messer vorsichtig auf eines der mit Backpapier belegten Backbleche plazieren. Zwischen den Plätzchen einen Abstand von etwa drei Zentimeter lassen. Die Plätzchen auf der mittleren Schiene des Backofens etwa 8 bis 12 Minuten backen, je nach Dicke. Wenn die „Füsschen“ beginnen zu bräunen, sofort aus dem Backofen nehmen, damit die Plätzchen schön hell bleiben. Mit dem Backpapier auf ein Gitter ziehen und auskühlen lassen. Solange die Plätzchen heiß sind, sind sie sehr empfindlich, also unbedingt auskühlen lassen. Auf diese Weise nach und nach den ganzen Teig verarbeiten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hmmm lecker

Hallo liebes Karlchen,

 

da hast du dir ja wieder was ganz feines einfallen lassen. Ich werde die Mandelwellen auf jeden Fall noch auf meine Weihnachtsplätzchenliste setzen.

 

LG und schönes WE, amaterasu

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login