Rezept Schokoladenflammeri mit Physalis

Schokopudding ist langweilig? Dann muss die verschärfte Variante von Großmutters Klassiker aufs Dessert-Teller.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Von Kaiserschmarrn bis Schokocreme
Zeit
unter 30 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 470 kcal

Zutaten

4 g
1 Päckchen
Vanillezucker
1 Prise
100 g
40 g
Speisestärke
80 g
1
Puddingform (ca. 1 l Inhalt)

Zubereitung

  1. 1.

    Kuvertüre zerkleinern und mit 400 ml Milch und dem Agar-Agar in einen Topf geben, unter ständigem Rühren auflösen und zum Kochen bringen. Vanillezucker und Salz dazugeben und verrühren. Die Schokomilch vom Herd ziehen. Die Chilischote waschen, ohne Samen fein würfeln und unterrühren.

  2. 2.

    Inzwischen die Eigelbe mit dem Zucker und der restlichen Milch in einer Schüssel verrühren. Die Speisestärke darüber sieben, mit einem Schneebesen untermischen und glatt rühren. Die Eiermasse in die Schokomilch rühren, aufkochen und bei schwacher Hitze unter Rühren ca. 2 Min. kochen lassen. Vom Herd ziehen.

  3. 3.

    Die Puddingform mit kaltem Wasser ausspülen und mit der Schokomasse füllen. Abgedeckt ca. 3 Std. in den Kühlschrank stellen. Die Sahne steif schlagen und ebenfalls kalt stellen.

  4. 4.

    Den Flammeri zum Servieren auf eine runde Platte stürzen. Die Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und den Flammeri mit Sahnerosetten verzieren.

  1. 5.

    Die Stiele am Ansatz der Physalis abschneiden, die Hülle an den Nähten zum Stielansatz hin aufreißen, so dass die Frucht frei liegt, die Hülle aber dranbleibt. Die Früchte auf die Sahnerosetten setzen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login