Rezept Schokoladenpudding

Wie aus Großmutters Rezeptbuch schmeckt dieser unvergleichlich feine Schokopudding. Da verzichten Sie gerne auf die Puddings aus dem Kühlregal!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
4
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Jahreszeiten Küche für die Familie
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 490 kcal

Zutaten

75 g
1 Päckchen
Vanillezucker
500 ml
50 g
Speisestärke
30 g
Zartbitterkuvertüre

Zubereitung

  1. 1.

    Die Schokolade in Stücke brechen. Die Eier trennen, die Eiweiße beiseitestellen, Die Eigelbe mit 50 g Zucker und dem Vanillezucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig aufschlagen.

  2. 2.

    100 ml Milch mit der Speisestärke glatt rühren. Die restliche Milch erhitzen und die Schokolade darin schmelzen lassen. Die angerührte Speisestärke einrühren und weiterrühren, bis die Masse dicklich wird. Den Pudding vom Herd nehmen und die Eigelbcreme unterrühren.

  3. 3.

    Die Eiweiße mit dem restlichen Zucker nicht zu steif schlagen und locker unter den Pudding rühren.

  4. 4.

    Den Schokopudding in eine Schale oder vier Dessertgläser füllen. Die Kuvertüre mit einem scharfen Messer in Späne schneiden und auf den Schokopudding streuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

mit Praline

Dieser Pudding ist die ideale Restverwertung z.B. von alten Nikoläusen oder Osterhasen. Und was ich immer mache: den Pudding ohne Ei und dann, wenn er noch heiß ist, in die Mitte eine Praline (irgendwas mit cremiger Füllung) drücken. Wenn der Pudding abgekühlt ist, hat man einen weichen, flüssigen Kern. Total lecker!

Puddingliebhaberin

Sooooo lecker, zusammen mit echter Vanillesauce - das vertreibt jede schlechte Stimmung. 5 Punkte von mir!

funktionierender Link

Oh, jetzt hoffentlich mit funktionierendem Link zur Vanillesauce.

Einen anderen....

.....Pudding braucht man tatsächlich nicht mehr! Habe in die Eimasse einen Schuss Rum gegeben und würde nächstesmal etwas weniger Zucker nehmen. Köstlich!

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login