Rezept Schokotorte mit Lemon Curd

feines zum Kaffee

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
3
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
10
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

125 g
Butter (zimmerwarm)
100 g
Puderzucker
250 g
Mehl (gesiebt)
1
Ei
1 Prise
Hülsenfrüchte zum Blindbacken
100 g
Zartbitter-Kuvertüre
125 ml
Schlagsahne
40 g
80 g
3-4
unbehandelte Zitronen
200 g
100 g
2

Zubereitung

  1. 1.

    Für den Mürbeteig die Butter mit Puderzucker, Mehl, Ei und 1 Prise Salz in eine Schüssel geben und rasch zu einen Teig kneten. Teig zu einem flachen Stück formen, in Folie wickeln und 1-2 Stunden kalt stellen.

  2. 2.

    Für die Schokoladen-Ganache die Kuvertüre grob hacken. Sahne, Butter und Zucker in einem Topf erwärmen, Kuvertüre darin unter ständigem Rühren schmelzen lassen. Kuvertürecreme in Eiswasser kalt rühren. In der Schüssel mit Klarsichtfolie bedecken und über Nacht kalt stellen.

  3. 3.

    Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit dem Rollholz zu einem Kreis (26 cm Ø) ausrollen und ausstechen. Teig in eine Tarteform (24 cm Ø) geben und am Rand gut andrücken. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Mit Backpapier und Hülsenfrüchten bedecken und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 15 Minuten blindbacken. Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen und die Tarte weitere 5 Minuten backen. Tarte aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen.

  4. 4.

    Die Schokomasse mit den Quirlen des Handrührers auf höchster Stufe in 2-3 Minuten cremig schlagen. Die Masse gleichmäßig auf dem Tarteboden verteilen, glatt streichen und kalt stellen.

  1. 5.

    Für das Lemon Curd die Zitronenschale fein abreiben. Aus den Zitronen 100 ml Saft auspressen. Zucker, Butter, Zitronensaft und -schale bei milder Hitze aufkochen und so lange rühren, bis sich der Zucker gelöst hat.

  2. 6.

    Den Topf von der Kochstelle nehmen. Eier in einer Schüssel verquirlen und mit dem Schneebesen unter die Zitronenmasse rühren. 4-5 Minuten bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Masse dicklich-cremig ist. Die Creme abkühlen lassen. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.

  3. 7.

    Lemon Curd auf der Tarte verteilen und kalt stellen. Tarte mit Pinienkernen bestreuen.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Probieren Sie auch das cremige Lemon-Curd Rezept aus dem GU Kochbuch "Einmachen". Mit dem englischen Zitronencreme Klassiker bringen Sie frischen Schwung in ihr Frühstück.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

sannexyz
Leider viel zu süß ...

Die Torte sollte ein Geburtstagskuchen werden weil mein Mann nunmal Lemon-Curd liebt. Leider war die Torte alles in allem viel zu süß, ich hätte auf mein Bauchgefühl hören sollen. Außerdem war es zu viel Teig für die Form, weniger hätte besser geschmeckt. Sollte ich ihn also nochmal machen dann doch lieber eine größere Form und ins Lemon Curd höchstens die Hälfte Zucker, sonst ist es mit der Schokocreme unten drunter zu süß. Danke trotzdem für das ausgefallene Rezept!

sannexyz
jetzt auch noch mit Foto
Schokotorte mit Lemon Curd  

...leider mußte ich es wegen der Bildgröße erst umwandeln :(

Aphrodite
Wie zitronig darf eine Zitronentarte sein?

Leider stammt dieses Rezept von dem großen Verlag aus Hamburg. Und LemonCurd ist zunächst einmal süß. Und reiner Zitronensaft kann dagegen auch nicht viel ausrichten. Wer es spritziger mag, fügt Zitronenzesten zu. Von den angegebenen 3-4 Zitronen finde ich, ist das hier im Rezept eine große Menge. Was es dann mit den Pinienkernen auf sich hat, hat sich mir noch nicht ganz erschlossen. In der Schokmasse wären sie viel besser aufgehoben. Frisch und fruchtig kommt dagegen dieses Rezept daher.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login