Rezept Schwarzer Reissalat

Line

Ich hatte noch einen Rest Venere Reis und taste mich an Reissalat heran.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

250 g
Venere Reis (alternativ Wildreis bzw. eine Mischung)
60 g
geröstete Pistazien in der Schale
5-6 Stück
Soft-Aprikosen
2 Scheiben
2-3 Blättchen
frische Minze
1 kleines Bund
Rauke (Rucola, die ital. Sorte ist schärfer)
1
Knoblauchzehe (wer mag)
Zesten einer halben Zitrone
Saft einer ganzen Zitrone
Salz und Pfeffer
2 EL
Olivenöl (schön ist Zitronenöl)

Zubereitung

  1. 1.

    Am Tag zuvor Reis bzw. Wildreismischung abbrausen und in einer Schüssel mit Wasser über Nacht stehen und quellen lassen (den Tipp habe ich von sparrow).

  2. 2.

    Reis in einen Topf füllen und ggf. Wasser zugeben bis einen fingerbreit der Reis bedeckt ist. Aufkochen, Deckel drauf und Herdplatte abstellen. 15 min. auf der noch heißen Platte quellen lassen. Erneut aufkochen und bei offenem Topf 10 min. kochen, umrühren, bis das Wasser verdunstet ist. Der Reis sollte noch bissfest sein. Bei der Wildreismischung reichen ggf. kürzere Kochzeiten.

  3. 3.

    In der Zwischenzeit Pistazien schälen und hacken. Aprikosen und Tomaten in heißem Wasser 5 min. einweichen. Aprikosen grob, Tomaten fein hacken. Minzblättchen sehr fein hacken und zu den Aprikosen geben, marinieren lassen.

  4. 4.

    Rauke verlesen und die Bättchen zupfen, Frühlingszwiebeln und Knoblauch hacken und zusammen mit Aprikosen, Tomaten und Minzblättchen zum Reis mischen. Aus dem Zitronensaft und Öl, Salz und Pfeffer ein Dressing rühren und unter den Reis heben. Kurz ziehen lassen und servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

kurbis
Schwarzer Reissalat

Klasse Rezept, einfach, gute Zutaten. Danke ! Das Rezept werde ich gleich morgen testen...., mit einem Teelöffel von meinem Zitronenchutney u. vielleicht mit frischen Pfifferlingen. Die Idee ist sehr gut, weil sie viele Möglichkeiten  bietet  div. Variationen vorzunehmen  - Fisch- Fleisch- Tofu..... Super Idee!

auchwas
Schwarzer Reis im Salat

oder besser "Schwarzer Reissalat" ein gutes Rezept und schmeckt prima, bei mir waren es keine Trockenfrüchte, ich habe die Aprikosen, durch feingeschnittene Mirabellen ersetzt und die Tomaten, frisch, gehäutet, feingewürfelt, dazu genommen. Danke für das tolle Rezept, gibts bestimmt wieder.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login