Rezept Schweinefilet in Blätterteig

mit frischen Feigen und Wirsing

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
8
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

6
frische Feigen
250 g
Wirsingblätter, blanchiert
3 El
Feigen-Mostarda
1 El
Butaris
1 Tl
Quatre épices
genügend von
Salz + Pfeffer
275 g
fertiger Blätterteig
1
Eigelb

Zubereitung

  1. 1.

    Das Schweinefilet würzen und in heissem Butterschmalz ringsum anbraten. Herausnehmen, in Alufolie wickeln und abkühlen lassen.

  2. 2.

    Die Wirsingblätter auf Klarsichtfolie in der Grösse des Fleischs auslegen, die in Scheiben geschnittenen Feigen darauflegen. Das Fleisch mit Mostarda bestreichen und diese Seite in die Mitte auf die Feigenscheiben legen, die andere Fleischseite jetzt ebenfalls mit der Mostarda bestreichen (Foto 1). Mithilfe der Klarsichtfolie zu einer festen Rolle aufrollen (Foto 2).

  3. 3.

    Den Blätterteig auslegen, die (aus der Klarsichtfolie gewickelte) Wirsing-Fleisch-Rolle darauf legen, die Breitseiten hochklappen (die Kante mit etwas Wasser bestreichen, dann klebt es besser) (Foto 3). Vorsichtig auf diese Naht legen, die äusseren Enden etwas kleiner schneiden. Aus Resten ein paar Streifen ausrädeln und als Muster auf das Paket kleben. Eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

  4. 4.

    Backofen auf 240° vorheizen. Das Fleisch mit verquirltem Eigelb bestreichen und mehrmals einstechen, damit der Dampf entweichen kann. Auf der zweituntersten Schiene in den Backofen schieben. Nach 15 min die Temperatur auf 200° stellen. Insgesamt backt das Fleisch 25 min. Danach den Ofen ausschalten und bei geöffneter Tür noch 8 min ruhen lassen.

  1. 5.

    Mit einem Elektromesser in nicht zu dicke Scheiben schneiden und servieren (Foto 4). Dazu passt eine kleine Rotwein-Portwein-Sauce.

  2. 6.

    Der Wein dazu - weil es so eine schöne Flasche war: 2008 Château Migraine, Domaine Scharlatan, Grand Vin Misérable, Appellation souterraine pas contrôlée, Dernier Cru, Bordeaux (Foto 5)

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

kurbis
Schweinefilet...

Tolle Kreation, interessante Zutaten, die gut harmonieren. Aber die Klarsichtfolie wird die mit "gebacken",  ich denke es geht auch ohne oder ?? Schöne Woche lg kurbis

Rinquinquin
:-)))))

Natürlich wird die Wirsingrolle wieder aus der Klarsichtfolie gewickelt, die dient nur dem vorläufigen Fixieren der Packung. Danke für den Hinweis, das Rezept soll ja auch für Nichtgeübte verständlich sein. 

Wein

@Rinquinquin, aber die Etikette dieses Weins ist nicht ernst gemeint, oder? Migraine, Scharlatan, Misérable? Der Wein war sicher gut, aber die Etikette ist doch ein Jux.

Rinquinquin
ist das Etikett nicht herrlich ?

Aber mit diesem Etikett wird der Wein verkauft. Selbstverständlich war Wein aus dem Bordelais in der Flasche und er war gar nicht schlecht. Nur bin ich jetzt überfragt, aus welcher Ecke im Bordelais er kommt, im Weinkeller meines Mannes habe ich keinen Überblick.

Auf den 2. Blick

erst ist es mir aufgefallen. Ein toller Wein vermutlich, um einem "Möchtegern-Weinkenner" ohne Französischkenntnisse eins auszuwischen ... ;-).

Belledejour
Endlich ausprobiert !
Schweinefilet in Blätterteig  

Ein supertolles Gericht ! Kommt in unseren Fundus. Mit den Feigen ist das eine wunderbare Variante. Aber die Koch- und Zubereitungszeiten sind doch sehr nach unten gegriffen. Wir haben sehr viel länger für alles gebraucht. Ein besonderes Lob mal wieder zur Sauce, herrlich ! Bei uns gabs dazu einen sehr guten Barolo aus 2006, mitgebracht aus dem Urlaub in der Langhe.

Rinquinquin
Wo habe ich denn nur die Sauce beschrieben?

Es sieht so aus, als hätte ich mein eigenes Kochprogramm nicht mehr im Kopf. 

Belledejour
Erwischt ;-)

Für die Sauce habe ich mich an diesem Rezept versucht. Vermutlich hast Du noch Deine eigene Variante.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login