Rezept Schweinerücken mit Wachholder und Rosmarin an Rahmwirsing

Line

Der von Struktur oft etwas trockene Schweinerücken wird durch die Niedergarmethode schön zart und saftig. Garantiert. Rahmwirsing und Spätzle runden das Gericht ab.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung

Zutaten

1 Kg
Schweinerücken
2 Essl.
Wacholderbeeren
4 Stängel
Salz, Pfeffer aus der Mühle
2 Essl.
Butterschmalz
----------
600 Gramm
100 Gramm
Bacon
120 ml
Meersalz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. 1.

    Den parierten Schweinrücken ca. 30 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Wacholder im Mörser grob zerstoßen, Rosmarin von den Stielen zupfen und grob hacken. Den Schweinerücken damit einreiben und mit Salz und Pfeffer würzen. In heißem Butterschmalz von allen Seiten scharf anbraten. Dann in eine Auflaufform legen und ein Fleischthermometer in die Mitte des Fleischstückes stecken.

  2. 2.

    Im vorgeheizten Backofen bei 80 Grad für ca. 2,5-3 Stunden garen. Die Kerntemperatur sollte am Ende der Garzeit 60-65 Grad betragen.

  3. 3.

    In der Zwischenzeit Bacon in Streifen schneiden und in einer hohen Pfanne knusprig ausbraten. Die Hälfte des Bacon herausnehmen und auf Küchenkrepp entfetten. Wirsing in feine Streifen schneiden, in das Bratfett geben und kurz andünsten. Mit Rahm auffüllen, mit Salz und Pfeffer würzen, und bei milder Hitze ca. 15 Minuten garen.

  4. 4.

    Schweinerücken portionieren, mit Fleischsaft und Rahmwirsing auf vorgewärmten Tellern anrichten, über den Wirsing den Rest des kross gebratenen Bacon geben und sofort servieren. Dazu schmecken ausgezeichnet Spätzle.

  1. 5.

    ANMERKUNG: Ähnlich, nur anders gewürzt ist das vorzügliche Rezept von Sparrow http://www.kuechengoetter.de/rezepte/Braten/Schweineruecken-mit-Kraeutern-gefuellt-niedergegart--2507237.html.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login