Rezept Selbst gefüllte Schweinebauchrolle

Die Rolle, selbst gefüllt und gewürzt wird scharf angebraten und dann bei Niedertemperatur weitergegart. Für die Sauce habe ich ein Stück Rippchen mit gebraten.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

15 cm
Schweinebauch am Stück
1 EL
1 EL
Salz und Pfeffer
2
Salbeizweige
3-4 Scheiben
Schwarzwälder Schinken
ein paar Schälrippchen
1-2 EL
gekühlten Frischkäse

Zubereitung

  1. 1.

    Die Speckseite wird abgeschnitten und in der heißen Pfanne ausgelassen. Wer fettarmer kochen will, lässt das Speckauslassen weg. Senf und Honig werden miteinander vermengt der Schweinebauch wird von unten (vorherige Speckseite) und oben gesalzen, gepfeffert und mit Senf-Honig bestrichen. Der Salbei wird gewaschen und trocken getupft und auf die Fleischseite (oben) gelegt und mit dem Schinken belegt.

  2. 2.

    Der Speck wird aufgerollt und mit mehreren Rouladennadeln festgesteckt oder mit dem Küchengarn umwickelt. Die Rollenaußenseiten werden noch mit der Honig-Senfmischung bestrichen.

  3. 3.

    Eine ofenfeste Pfanne oder ein Bräter wird erhitzt und die Schweinebauchrolle in dem ausgelassenen Speck oder anderem Bratfett scharf angebraten. Die Schälrippchen werden gesalzen und gepfeffert mit angebraten, damit es einen schönen Saucenfond gibt.

  4. 4.

    Der Backofen wird auf 200 Grad vorgeheizt und die Schälrippchen werden herausgenommen. Für Kinder oder Leute, die es nicht abwarten können ist dies ein kleines Schmankerl vorweg. Die Pfanne wird in den Backofen gestellt und die Temperatur auf 80 bis 100 Grad (je nach Backofenleistung) gedrosselt. Der Rollbraten kann nun zwei Stunden weiter garen. Längere Garzeit schadet aufgrund der Niedertemperatur nicht. Ein- oder zweimal mit der Sauce begießen.

  1. 5.

    Den Braten aus der Pfanne nehmen und den Saucenfond aufkochen und mit etwas Frischkäse andicken. Servieren mit Kartoffeln und Gemüse der Saison.

  2. 6.

    Weinempfehlung:
    Dieses herzhafte Gericht kann einen kräftigen Rotwein vertragen
    (spanischen Garnacha oder einen Spätburgunder). Ein Pils schmeckt ebenfalls sehr gut zum Gericht.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login